IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
2,49 €*

c't Plus-Abonnenten erhalten diesen Artikel kostenlos.

Wie Smartphone-Kameras Spiegelreflex-Systeme imitieren

Algorithmen statt Optik
c't 17/2018, S. 174

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

High-End-Smartphones versprechen höhere Lichtstärke, optisches Zoom und gestalterisch wertvolle Tiefenunschärfe: das begehrte Bokeh. Weil das rein optisch nicht möglich ist, kommt Computational Photography zum Einsatz: Den Spiegelreflex-Look simulieren Algorithmen und Multikamera-Systeme.

Sofortige Lieferung
Autor: Andrea Trinkwalder
Redakteur: Andrea Trinkwalder
Länge des Artikels: ca. 5 redaktionelle Seiten
Dateigröße: 636.29 KB
Format: PDF
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
Ähnliche Artikel