IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Ins neue Jahr mit Ritsch+Renn!
14,99 €*

Analyse des Meinungsführerkonzeptes im Kontext sozialer Netzwerke

Marketingkooperation mit Beauty- und Lifestylebloggern
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Technische Hochschule Köln, ehem. Fachhochschule Köln (Schmalenbach Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Unternehmen haben die Möglichkeiten und Chancen, die Social Media bietet, bereits erkannt und ...
Sofortige Lieferung
Autor: Nicole Zimmermann
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656558644
Veröffentlicht: 13.12.2013
Format: EPUB
Schutz: nichts
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Technische Hochschule Köln, ehem. Fachhochschule Köln (Schmalenbach Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Unternehmen haben die Möglichkeiten und Chancen, die Social Media bietet, bereits erkannt und versuchen ihre Follower und Markenfans als Meinungsführer, Markenbotschafter und Ideengeber zu gewinnen.Im Dialog mit den Konsumenten können Unternehmen vorallem die Schlüsselfunktion von Meinungsführern in ihrer Zielgruppe nutzen. Über verschiedene Online- und Offlinekanäle werden so Informationen gezielter an interessierte Konsumenten herangetragen.Für Beauty- und Lifestyleprodukte machen sich deshalb Unternehmen wie beispielsweise Procter & Gamble, dm oder L‘ORÈAL den Einfluss von Beauty- und Lifestylebloggern als Meinungsführer in den Social Media zu Nutze.In dieser Bachelorarbeit wird untersucht, ob und unter welchen Voraussetzungen Beauty- und Lifestyleblogger als Meinungsführer in sozialen Netzwerken für die Marketingkommunikation relevant sind. Ein möglicher Kooperationsprozess wird anschließend ausführlich mit Fallbeispielen dargestellt. Zudem soll die Notwendigkeit des Social Media Monitoring und mögliche Lösungen aufgezeigt werden.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an