IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu: Sonderheft

Astro-Landschaftsaufnahmen

c't Digitale Fotografie 2/2016, S. 108

Sternenhimmel und Landschaft in einem Bild scheinen sich auf den ersten Blick gegenseitig auszuschließen. Für Astroaufnahmen benötigt man absolute Finsternis, für Naturporträts wünscht man sich hingegen reichlich Licht. Dass man beides in einer Aufnahme vereinigen kann und dazu noch fantastische Bilder bekommt, zeigen die Fotografien von Helmut Schnieder. Das Geheimrezept sind eine gute Planung, Sorgfalt und viel Geduld.

Sofortige Lieferung
Autor: Helmut Schnieder
Redakteur: Peter Nonhoff-Arps
Länge des Artikels: ca. 12 redaktionelle Seiten
Dateigröße: 2.39 MB
Format: PDF
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
  • Wertvolle Infos
    10.03.2016
    von: Rolf
    Da ich auch schon einige Nachtaufnahmen mit dem Sternenhimmel (vor allem der Milchstrasse) aufgenommen habe, kommt mir vieles bekannt vor aus diesem wirklich guten Praxisbeitrag. Was mich immer wieder erstaunt, ist der im Beitrag auch erwähnte Schwachpunkt vieler Objektive, dass in den Randbereichen bei relativ offener Blende die Sterne sehr unscharf dargestellt werden. Objektive, die bei Tagesaufnahmen in diesem Bereich durchaus gut sind, können bei Aufnahmen vom Nachthimmel recht anders sein.
Ähnliche Artikel

  •  
     
    Neu: Sonderheft