IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    c't Sonderheft RASPI
34,99 €*

Automatische Erkennung und Messung von IT-Sicherheitsaufwänden

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Technische Universität Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen der Arbeit wird auf Basis des maschinellen Lernens eine automatisierte Methode entwickelt, welche es erlaubt, mithilfe von... > mehr
Sofortige Lieferung
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Technische Universität Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen der Arbeit wird auf Basis des maschinellen Lernens eine automatisierte Methode entwickelt, welche es erlaubt, mithilfe von Bugtrackernachrichten, Sicherheitsschwachstellen in Open Source Projekten zu erkennen. Dies erlaubt es, ökonomische Untersuchungen auf Basis der gewonnenen Daten zu tätigen, um Erkenntnisse zum Thema IT-Sicherheit, Open Source Software und Softwareentwicklung zu gewinnen.Die Einsatzmöglichkeiten der Erkenntnisse sind im weitem Sinne vielseitig nutzbar. Einerseits geben sie einen Überblick über den Zusammenhang zwischen IT-Sicherheit, Entwicklern und Nutzern von Open Source Software, da diese Bugtrackernachrichten auf ihren Meldungen basieren. Andererseits können diese Erkenntnisse zur Erkennung von Hinweisen auf Sicherheitsschwachstellen in jenen Meldungen genutzt werden, was es Entwicklern erlaubt, diese Meldungen zu priorisieren.Die Arbeit unterteilt sich in fünf Abschnitte. Zuerst wird im zweiten Kapitel eine Einführung in die Grundlagen der IT-Sicherheit, Open Source Software und des maschinellen Lernens gegeben. Danach wird im dritten Kapitel die aktuelle Forschung zum Thema Sicherheitsschwachstellen in der Softwareentwicklung und ihre Erkennung betrachtet. Auf Basis einer Auswahl an Projekten der Open Source Software Plattform SourceForge wird im vierten Kapitel eine Vorselektion der Bugtrackernachrichten getätigt und diese manuell klassifiziert. Dies erlaubt es, basierend auf diesen Ergebnissen im fünften Kapitel, das maschinelle Lernen durchzuführen und die Resultate zu validieren. Im sechsten Kapitel wird eine statistische Untersuchung als Beispiel der Anwendung der Ergebnisse der Arbeit getätigt, um Einflussfaktoren in Bezug auf Sicherheitsschwachstellen in der Software zu identifizieren. Zum Abschluss wird im siebten Kapitel ein Fazit verfasst und einen Ausblick auf Ansätze für zukünftige Arbeiten gegeben.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    c't Sonderheft RASPI