IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Ins neue Jahr mit Ritsch+Renn!
48,00 €*

Bewertung von SAP User Interface Strategien hinsichtlich der Relevanz für Zielgruppen und exemplarische Realisierung eines Geschäftsszenarios im SAP Discovery Systems unter Verwendung von SAP NetWeaver Technologien

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Inhaltsangabe:Einleitung:Die Wahl des geeigneten SAP User Interface für die Geschäftsprozessbearbeitung ist entscheidend für eine erfolgreiche Einbindung des Nutzers. Da verschiedene Aufgaben im Geschäftsprozess umzusetzen sind, gibt es deshalb unterschiedliche Anforderungen an ein SAP User Interface. Während einige Nutzer eine spezielle ...
Sofortige Lieferung
Autor: Jens Bretschneider
Anbieter: DIPLOM.DE
Sprache: Deutsch
EAN: 9783836628617
Veröffentlicht: 09.04.2009
Format: PDF
Schutz: nichts
Inhaltsangabe:Einleitung:Die Wahl des geeigneten SAP User Interface für die Geschäftsprozessbearbeitung ist entscheidend für eine erfolgreiche Einbindung des Nutzers. Da verschiedene Aufgaben im Geschäftsprozess umzusetzen sind, gibt es deshalb unterschiedliche Anforderungen an ein SAP User Interface. Während einige Nutzer eine spezielle technische Sicht auf ein SAP System benötigen, haben andere Nutzer Bedarf an vereinfachten Zugriffsmethoden für eine schnelle und effiziente Verarbeitung von sich häufig wiederholenden Vorgängen. Die richtige Strategie bei der Wahl des SAP User Interface wird durch technische Neuerungen im ERP Markt bestimmt und den Bedürfnissen der einzelnen Zielgruppen. Dabei verfolgen die Zielgruppen jeweils eigene Interessen. Während die Nutzerzielgruppe unter anderem auf hohen Bedienungskomfort und leichten Zugriff achtet, steht für die Zielgruppe Business besonders der Kostenaspekt im Vordergrund, wohingegen die Zielgruppe IT hohen Wert auf die Integrierung in die IT Systemlandschaft legt. Die SAP NetWeaver Technologie bringt eine Vielzahl von neuen Benutzerschnittstellen mit, welche bedarfsgerecht ausgewählt werden müssen. Diese neuen Möglichkeiten gestatten es wiederum der großen Vielfalt der Benutzeranforderungen angemessen zu begegnen.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:INHALTSVERZEICHNISIIABBILDUNGSVERZEICHNISVITABELLENVERZEICHNISVII1.EINLEITUNG91.1.ERLÄUTERUNG DES THEMAS91.2.ZIELE DER MASTERARBEIT91.3.VORGEHENSWEISE102.ZIELGRUPPENDEFINITION112.1.EINSATZGEBIETE VON SAP PRODUKTEN122.2.DEFINITION DER ZIELGRUPPEN122.3.DIE ZIELGRUPPE USER142.3.1.ROLLENAUSWAHL152.3.2.USERARTEN162.4.DIE ZIELGRUPPE BUSINESS202.5.DIE ZIELGRUPPE IT213.SAP NETWEAVER233.1.MARKTRELEVANZ VON SAP NETWEAVER233.2.KOMPONENTEN VON SAP NETWEAVER284.ANBINDUNG VON BACKENDSYSTEMEN304.1.SAP KOMMUNIKATION MIT WEB SERVICE304.1.1.RFC IN KOMBINATION MIT BAPI314.1.2.WSDL ALS SCHNITTSTELLE FÜR SAP WEB SERVICES314.2.PI345.SAP USER INTERFACES375.1.SAP GUI375.2.KLASSISCHER SAP GUI385.2.1.TECHNIK DES KLASSISCHEN SAP GUI385.2.2.VOR.- UND NACHTEILE DES KLASSISCHEN SAP GUI385.2.3.NUTZERGRUPPE DES KLASSISCHEN SAP GUI395.2.4.BUSINESSRELEVANZ DES KLASSISCHEN SAP GUI395.2.5.IT RELEVANZ DES KLASSISCHEN SAP GUI415.3.SAP WEB GUI415.3.1.TECHNIK DES SAP WEB GUI415.3.2.VOR.- UND NACHTEILE DES SAP WEB GUI425.3.3.NUTZERGRUPPE DES SAP WEB GUI435.3.4.BUSINESSRELEVANZ DES SAP WEB GUI435.3.5.IT RELEVANZ DES SAP […]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an