IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Portofrei im Shop: c't DSGVO 2020
3,99 €*

Books on Demand - Buchdruck auf Bestellung

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: angenommen, Université de Fribourg - Universität Freiburg (Schweiz) (Institut für Journalismus und Kommunikationsforschung), Veranstaltung: Proseminar Medienkunde, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: ...
Sofortige Lieferung
Autor: Erik Thiel
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638104326
Veröffentlicht: 16.11.2001
Format: EPUB
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: angenommen, Université de Fribourg - Universität Freiburg (Schweiz) (Institut für Journalismus und Kommunikationsforschung), Veranstaltung: Proseminar Medienkunde, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Books on Demand – Einführung und AbgrenzungDie vorliegende Arbeit beschäftigt sich ausschliesslich mit semi-digitalen Books on Demand-Verfahren (BoD). Gänzlich digitale BoD-Konzepte(1) werden an dieser Stelle weder dargestellt noch untersucht. Unter dem Begriff „Books on Demand?“ (2) ( auch „Print on Demand“ oder „Publishing on Demand?“ ) sind alle Verfahren zur Herstellung von Schrifterzeugnissen zusammengefasst, die erst zum Zeitpunkt des vorhandenen Bedarfs durchgeführt werden. Diese neuartige Verlagsform, die ihren Ursprung in den USA hat, ist in Europa Ende der neunziger Jahre erstmals in Erscheinung getreten. Ermöglicht wird Books on Demand (BoD) durch den aus der Kopiertechnik abgeleiteten Digitaldruck. Bei diesem Druckverfahren wird die Kostenstruktur – im Gegensatz zum Offset-Druck – weitestgehend nicht von der Auflagenhöhe bestimmt. Lagerbestände und vergriffene Werke sind unter Anwendung von BoD Faktoren, die nicht mehr von den Verlegern berücksichtigt werden müssen. Die Zeitspanne zwischen Bestellungseingang und Auslieferung an den Kunden ist identisch mit Lieferzeiten bei herkömmlichen Druckerzeugnissen, die aus einem Lager geliefert werden.(3)[...]_____1 z. B. eBooks2 dtsch.: „Bücher auf Bestellung“3 Books on Demand GmbH: BoD auf einem Blick. http://www.bod.de/ae_blick.html (13.05. 2001)
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Portofrei im Shop: c't DSGVO 2020