IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     

c't 14/2010

Zeitschrift

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights dieser Ausgabe:

  • Das neue iPhone
  • Die Leichtgewichte
  • LED-Beamer
  • Privatsphäre 2.0
  • GPU-Programmierung einfach
Lieferung: 10-14 Tage
Anbieter: Heise Zeitschriften Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 4038858084343
Veröffentlicht: 21.06.2010

Outdoor-Navigation

Im Grünen tappt das Auto-Navi im Dunklen: Ihm fehlen all die Wege, die Radler und Wanderer bevorzugen. Die weißen Flecken füllen spezialisierte Outdoor-Navis oder Smartphone-Apps mit schönen Routen abseits des Asphalts. (Seite 96)


Windows 8 für Tablets

Das nächste Windows läuft auf ARM- und x86-Hardware und bekommt zusätzlich zum herkömmlichen Desktop eine nagelneue Touch-Oberfläche. Wie die aussehen wird, hat Microsoft jetzt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Um den Namen macht man aber noch ein Geheimnis. (Seite 18)


Linux-Desktops

Alles Überflüssige muss raus: Startmenü, frei konfigurierbare Panels, Desktop-Icons … Die Linux-Desktops Gnome und Unity setzen auf Minimalismus. Auch KDEs Netbook Shell folgt diesem Trend, die Klassik-Variante ist aber nach wie vor mit dabei. (Seite 148)

Im Urlaub online

Kein Google Maps, kein Wetterbericht, keine Mail, kein Twitter – praktisch nutzlos ist das Smartphone, wenn man im Ausland das teure Datenroaming abschaltet. Mit einem günstigen Tarif vom örtlichen Anbieter sind Sie trotzdem immer online. (Seite 86)


Software-Kollektion

Ob surfen, mailen, chatten oder shoppen – die Tools von der Heft-DVD machen den Internet-Alltag komfortabler. Für Kreative haben wir Programmier-Frameworks, Blogsysteme und CMS dazugepackt. Außerdem: Programme für Audio/Video-Bearbeitung, Streaming und mehr. (Seite 132)

  • Aktuell

    • 18 Windows 8: Erster Blick auf die Touch-Oberfläche
    • 20 Computex: Trends bei Tablets, Notebooks, Handys
    • 24 Mainboards, All-in-One-PCs, Gehäuse, Kühler
    • 28 Apple WWDC: iOS 5, OS X Lion, iCloud
    • 32 Spielemesse E3: Wii U, PS Vita, OnLive, Kinect
    • 37 Prozessorgeflüster: Haswell, Broadwell und der Rest
    • 38 Hardware: UEFI statt BIOS, GTX 560 Ti OEM abgespeckt
    • 40 Embedded: ARM als Coprozessor, lüfterloser PC
    • 41 Mobiles: Billig-Tablets, günstiges Daten-Roaming
    • 41 Mach flott den Schrott: ATX-Netzteiltester
    • 42 Apps: E-Reader, Tastatur-Alternative, Foto-Editor
    • 44 Displays: 3D-Shutter-LCDs, LED-Monitore
    • 47 Filmpiraterie: Polizeiaktion gegen Kino.to
    • 48 Audio/Video: Blu-ray-Recorder, Videoschnitt, HDTV
    • 49 Anwendungen: Office-Programme, Vektorzeichner
    • 52 Linux: Mandriva-Fork Mageia, Ubuntu 11.10 alpha
    • 54 Abmahnungen: OLG Köln stärkt Verbraucherrechte
    • 56 Netze: 10-GBit-Ethernet, WLAN-AP, World IPv6 Day
    • 57 Satelliten-Internet: Schneller mit Ka-Sat
    • 58 Internet: Facebook-Gesichtserkennung, Chrome 12
    • 59 Sicherheit: Patchday, kostenloser Virenscanner
    • 60 Forschung: Flugsicherheit, E-Schrott, Handy-Strahlung
    • 61 Ausbildung: Entspannung am Arbeitsmarkt

  • Magazin

    • 80 Vorsicht, Kunde: Kaffeefahrt mit teuren Folgen
    • 82 E-Government: Mashup-Schnittstelle der Stadt Leipzig
    • 90 Online-Banking: Ratgeber TAN-Verfahren
    • 94 Druckertoner: Prüfsiegel gegen Fälschungen
    • 96 Outdoor-Navigation: Orientierung per Smartphone
    • 110 Was alles in digitalen Karten steckt
    • 168 Recht: Ghostwriter-Werbung im Internet
    • 188 Bücher: OpenGL, Arbeitswelt, Roman
    • 196 Story: Kritische Masse von Arno Endler

  • Internet

    • 86 Im Urlaub online: Günstige Tarife fürs Smartphone
    • 186 Surf-Tipps: Website-Skizzen, Fotostream, Sprachen lernen

  • Software

    • 66 Video-Player: PowerDVD 11 mit Facebook-Anbindung
    • 66 Panorama-Software: Microsoft Image Composite Editor
    • 66 Synthesizer-App: Synthtronica für iPad
    • 68 Einheitenumrechner für Android
    • 68 Mailprogramm: eM Client 3 mit Groupware-Funktionen
    • 68 Web-Proxy mit URL-Filter für IPv4 und IPv6
    • 69 Antivirus: Kaspersky Internet Security 2012
    • 78 Zeichenerkennung: OmniPage 18
    • 132 Software-Kollektion: Internet-Tools
    • 138 Clients und Web-Dienste für Cloud Computing
    • 148 Linux-Desktops mit neuen Konzepten
    • 154 Kreativpaket: Adobe Creative Suite 5.5
    • 158 Software-Kollektion: Audio/Video
    • 190 Spiele: Terraria, Naval Warfare
    • 191 Hunted – The Demon’s Forge
    • 192 Duke Nukem Forever, Infamous 2
    • 193 To-Fu, Alice 2, Shadows of the Damned
    • 194 Kinder: Lego-Piratenabenteuer, Jump & Run
  • Hardware

    • 62 GPS-Logger: Navin miniHomer
    • 62 WLAN-Router mit Phishing-Filter
    • 62 Komfortleser für den neuen Personalausweis
    • 64 24"-Monitor mit vollwertigen TV-Funktionen
    • 64 Android-Tablet mit Dockingstation
    • 65 Mobiler Tintendrucker: HP Officejet 100
    • 65 Streaming-Client: HD-Videobox von HTC
    • 72 Komplett-PC: Lenovo IdeaCentre K330
    • 74 HSPA+-Sticks: Mobiles Highspeed-Internet
    • 76 Laserdrucker: Wie wirksam ist der Tonersparmodus?
    • 104 Navigationsgeräte für den Outdoor-Einsatz
    • 112 Fahrradhalterungen und -Ladegeräte für Smartphones
    • 116 Fernseher mit Internetzugang
    • 122 Notebook-Prozessor: AMD Llano mit Turbo-Grafik
    • 128 Geräuschlose PCs für besondere Aufgaben
    • 146 Solid-State Disks: So lange hält das Flash

  • Praxis

    • 142 Webentwicklung mit Microsoft WebMatrix
    • 170 Hotline: Tipps und Tricks
    • 174 FAQ: Smartphones und Bluetooth im Auto
    • 176 Geodaten aufbereiten mit Webdiensten
    • 178 Gruppen-E-Mails personalisieren mit Thunderbird
    • 180 Windows Home Server: Upgrade auf Version 2011

  • Ständige Rubriken

    • 1 Titel
    • 3 Editorial
    • 6 Inhaltsverzeichnis
    • 10 Leserforum
    • 14 Impressum
    • 17 Schlagseite
    • 215 Seminare
    • 216 Stellenmarkt
    • 225 Inserentenverzeichnis
    • 226 Vorschau

Kulturflatrate aus Kupertino


Es begab sich aber zu der Zeit, als König Hadopi im fernen Frankenlande jeden geraubten Download zu zählen begann, dass drei Abgesandte aus Mp3pleja in Kupertino eintrafen. Sie warfen sich vor dem hochwürdigen Steve Jobius zu Boden und fingen an, ihr Leid zu klagen.


"Oh Steve, beim Füllen unserer iPods haben wir uns mit Sünde befleckt!" schrie einer der Unwürdigen auf. "Erst haben wir unsere eigenen Silberlinge gerippt, dann haben wir die schönsten Titel aus deinem Laden gekauft. Doch war danach unser Speicher immer noch halb leer! So gingen wir zu den dubiosen Russen und zu den listigen Schweizern und luden Lieder herunter, bis die Interpretenliste von Adamski bis Zappa reichte."


"Nun plagt uns aber das Gewissen," fuhr der zweite fort. "Denn zwar hören wir viel schöne Musik, müssen aber stets der hungernden Künstler gedenken und fürchten den Zorn ihrer Advokaten, sollte man unser schändliches Treiben entdecken! Oh großer Steve, was sollen wir tun?"


Da umspielte den Mund des Steve ein gütiges Lächeln, wie er auf die drei Bittsteller herabsah. "Oh sehet mich an und fürchtet euch nicht!" sprach Steve. "Denn ich werde eure Musik reinwaschen von allen euren Missetaten."


Ein Hofschreiber breitete vor den Bittstellern ein Pergament aus. "Nun sehet, denn ich werde euch zeigen einen Dienst mit dem Namen iTunes Match. Er wird finden eure geklaute Musik und wird sie ersetzen durch legale Duplikate. Die Duplikate werden frei sein von der Geißel des DRM, erschallen mit 256 kbps und entstammen direkt der Quelle - rein und schuldlos wie eine Jungfrau."

Ergeben warfen sich die Abgesandten aus Mp3pleja in den Staub vor ihrem Retter. "So sprich, oh Steve, wie dürfen wir deinen Großmut belohnen?" "Nur 25 Münzen im Jahr will ich für die Befreiung von euren Sünden", sprach Steve mit feinem Lächeln.


"Aber noch eins: Holt nur weiter Töne von Russen und Schweizern, bis eure Sammlungen reichen von Abba bis ZZ Top. Auch sie will ich segnen, denn ich bin euer Herr, der Steve, und meine Güte kennt keine Grenzen."


Mit Tränen der Freude verabschiedeten sich die Abgesandten von ihrem Wohltäter. Es war jetzt viel zu tun, viel neue Musik zu erschließen. Doch ehe sie sich gen Mp3pleja wandten, fragte der dritte: "Oh Steve, jeder muss von deinem ehrenvollen Dienst wissen. Wie wirst du die gute Botschaft in alle Länder tragen?" Da rollte Steve ein weiteres Pergament aus. "Einen neuen Tempel werde ich bauen, geformt wie ein Heiligenschein. So soll jeder wissen von meiner Güte."


Sehet, die Heilszeit ist angebrochen: Dereinst führte die Frucht vom Baum der Erkenntnis zum Sündenfall. Heute aber verspricht der angebissene Apfel die Erlösung von unseren Sünden.

Gerald Himmelein (ghi)

Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
alle anzeigen Artikel aus diesem Heft als PDF einzeln kaufen

  •