IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     

  •  
     
8,40 €*
> Als eMagazin für 7,99 €* kaufen

c't wissen Raspberry 2015

Zeitschrift

Highlights dieser Ausgabe:

  • Erste Schritte mit dem Raspi
  • Interessante Anwendungen
  • Know-How für eigene Projekte
  • Coole Bastelprojekte
Lieferung: 1-4 Tage
Anbieter: Heise Medien GmbH
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837007570
Veröffentlicht: 15.06.2015
Format: 21 cm x 24 cm
Seitenanzahl: 116

Raspberry Pi im Überblick

In dem kleinen 38-Euro-Computer stecken große Möglichkeiten. Was kann der Raspi und wie legt man los? Unsere beiden Einstiegsartikel machen Sie mit der Raspi-Welt vertraut und begleiten Ihren Start.


Interessante Anwendungen

Der Raspberry Pi läuft, Zeit für die ersten Anwendungen. Wir stellen einige Projekte vor und geben Tipps zu Installation und Konfiguration.


Know-how für eigene Projekte

Richtig spannend wird es mit dem Raspi, wenn man eigene Projekte umsetzt. Unsere vertiefenden Informationen zu Soft- und Hardware rund um den Raspi und erste ausführliche Beispielprojekte helfen beim Einstieg.


Coole Bastelprojekte

Sie suchen noch mehr Anregungen, wie Sie Ihren Raspi einsetzen können? Probieren Sie doch unsere Lieblingsprojekte aus.


Zum Heft und Aktionen

Mit den speziell für c’t wissen Raspberry Pi zusammengestellten Sets können Sie sofort loslegen.

  • Raspberry Pi im Überblick

    • 6 Die rasende Himbeere
    • 14 Erste Schritte mit dem Raspi

    Interessante Anwendungen

    • 20 Mediacenter mit Kodi
    • 28 Musikanlage aufrüsten
    • 32 Musik-Programmierung mit Sonic Pi
    • 34 Emulator-Spielkonsole mit RetroPie
    • 36 Günstige PC-Alternative
    • 38 Owncloud installieren
    • 42 Sparsamer Mailserver

    Know-how für eigene Projekte

    • 50 Windows 10 auf dem Raspi
    • 56 Die Kommandozeile
    • 66 Musik-Streaming mit Mpd
    • 72 Hardware-Beschleuniger in ARM-SoCs
    • 74 Soundkarten für den Raspi
    • 80 Kameramodul und Sensor

Coole Bastelprojekte

  • 90 Streaming-Ziel Ghettoblaster
  • 94 Anbindung an Telefonanlage
  • 96 Funksteckdosen steuern
  • 98 Einschlaferkennung
  • 102 Fotoautomat
  • 110 Noch mehr coole Raspi-Projekte

Zum Heft

  • 3 Editorial
  • 112 Aktion: Günstige Raspi-2-Sets
  • 114 Impressum

Liebe Leserinnen, liebe Leser,


bei uns in der c’t-Redaktion wird man von den allerneuesten Technikprodukten überflutet. Doch nach ein paar Jahren Gadget-Overkill nimmt die Begeisterungsfähigkeit ab. Irgendwie ist es ja doch immer wieder das Gleiche, nur mit höherer Auflösung, mehr CPU-Leistung, mehr Hochglanzpolitur.


Doch dann war sie auf einmal wieder da, die längst verschollen geglaubte kindliche Begeisterung: Als im Februar überraschend der Raspberry Pi 2 kam, leuchteten die Augen etlicher Kollegen, und noch am selben Tag wurden die Sammelbestellungen losgeschickt. Auf den Gängen schwärmten alle von den spannenden Projekten, die sie realisieren wollten.

Rational erklären kann man den Charme der Pi-Platine nicht. Ist es der minikleine Scheckkarten-Formfaktor? Liegt es daran, dass das Teil nicht von einem großkapitalistischen Konzern hergestellt wird, sondern von einer gemeinnützigen Stiftung? Ist es der tolle User-Support im Netz?


Was ich allerdings weiß: Das Basteln mit dem Raspi macht einen Heidenspaß. Zumindest ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich auf dem kleinen Computerchen auf einmal einen ausgewachsenen Homeserver, ein ruckelfreies Nintendo-64-Spiel und sogar ein 1080p-Video zum Laufen bekam. All das hätte man natürlich genauso gut mit einem „normalen“ PC machen können. Aber der kostet zehnmal mehr – und so viel Charme hat er auch nicht.


Wir hoffen, dass Sie beim Raspibasteln – und mit diesem Heft – genauso viel Spaß haben wie wir.


Herzlichst, Ihr


Jan-Keno Janssen

Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
  • Eigentlich enttäuscht
    17.09.2015
    von: Anonym
    Ich bin stolzer Besitzer von 2 Raspi 2B. Mittlerweile hab ich sogar beide so weit, dass sie laufen können; 1x mit Openelec, 1x Ubuntu Mate für Raspi.
    Aber leider gelang mir das nicht durch die Lektüre dieses Werkes, das WWW mußte herhalten (waren verzweifelte Stunden, bis ich die Informationen gefunden hatte, die mir auch halfen) und eine gewisse Hartnäckigkeit. Ich bin allein schon am Aufspielen der Images auf eine 8GB SDHC vielfach gescheitert.
    Soundkarten (HiFiBerry DAC+) hab ich aufgesteckt, damit das Audiosignal auf unseren alten Mikroanlagen den notwendigen Bumms hat - wußt ich bereits vorher, dass das notwendig wird, die ausgemusterten Smartphones hatten schwer enttäuscht. Für ein gutes Weckerprojekt fand ich leider keine Tipps (so dick kann das Heft auch nicht sein um alle Ideen aufzugreifen).
    Leider fand ich kein Hinweis, dass ich mit diesen Soundkarten die Erweiterbarkeit erst mal ausgereizt habe, nicht. Ist leider zu offensichtlich, um naive Nutzer wie mich darauf hinzuweisen. Einen guten Tipp für solide Gehäuse hab ich auch vermisst; eines meiner Plexiglassgehäuse wird jetzt mit solidem Klebeband zusammen gehalten ;) Also Vorsicht bei der Gehäusewahl.
    Display oder nicht Display, das ist hier eigentlich die erste Frage in einem Projekt. Eine Startrubrik zur sinnvollen Ausstattung hab ich im Nachhinein vermisst. Zahl ich eben bares Lehrgeld - da ich diese Raspi's zum Geburtstag erhielt, ist der Hinweis auf diverse Starterkits (wird auch hier angeboten - Schleichwerbung ;) ) keine Hilfe gewesen.
    Wie man einen alten Nicht-HDMI Monitor mit Nicht-1920x1080-Auflösung anbindet - das Web hilft...
    Wenn der Raspi nicht bootet? Stand ich erst mal komplett im Regen, musst ich selbst heraus finden. Grafische Fernsteuerung über Browser? Hab ich jetzt nen Plan, fehlt noch die Umsetzung...

    Meine Empfehlung: wer so ein "stümperhafter Anfänger" wie ich bin, sollte schauen, ob sich nicht ein Freak findet, der einen berät. Notfalls übers Web oder ein freundlicher Redakteur?

    Für mich zu wenig Hilfe, und ich denke, Cracks brauchen das Heft schon gleich doppelt nicht.
    Mir ist die Zielgruppe ein Rätsel.
    Abrr bildet eure Meinung selbst. :)