IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.
12,90 €*

c't wissen Virtual Reality 2015

Zeitschrift

Highlights dieser Ausgabe:

  • Alles über Oculus Rift & Co.
  • Die besten Apps & Spiele
  • VR-Brille für Ihr Smartphone
  • Holodeck im Eigenbau
  • Moved Reality
Lieferung: 1-4 Tage
Anbieter: Heise Medien GmbH
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837008133
Veröffentlicht: 27.07.2015

Sofort loslegen

Pappbrille vom Heft lösen, aufklappen, App auf dem Smartphone installieren – und schon erleben Sie die Faszination Virtual Reality selbst.


Worauf es läuft

Welche der vielen Pappbrillen taugen? Wie gut ist die Oculus Rift wirklich? Und welche Virtual-Reality-Brillen gibt es noch? Wir haben sie alle getestet.


Was kommt

2016 soll die Consumer-Version der Oculus Rift an den Start gehen, genauso wie Sonys Morpheus und Vive von HTC. Wir haben uns die Prototypen schon aufgesetzt.


Was läuft

Runterladen, installieren, Brille aufsetzen: Die besten Apps für Smartphones (Android, iOS), Oculus Rift und Gear VR stellen wir hier vor.


Was geht

Und jetzt sind Sie dran: Erzeugen Sie VR-Welten mit der Kinect, programmieren Sie Android-VR-Apps und lassen Sie sich vom selbst gebauten Holodeck inspirieren.


  • Worauf es läuft

    • 6 Mit der Pappbrille sofort loslegen
    • 8 Wie Smartphone-VR funktioniert
    • 12 VR-Halterungen fürs Smartphone im Test
    • 18 FAQ: VR-Halterungen
    • 20 Oculus Rift DK2 im Test
    • 26 VR-„Laufstall“ statt still sitzen
    • 28 Gear VR für Samsung Galaxy S6 (Edge) und Note 4
    • 32 VR-Brille von AntVR und VR-Kappe VirtualVisor
    • 33 360-Grad-Kamera Theta von Ricoh

    Was kommt

    • 34 Virtual Reality auf der Game Developers Conference
    • 42 Ausprobiert: Zukünftige Virtual-Reality-Brillen im Praxis-Check
    • 50 Googles Virtual-Reality-Offensive

Was läuft

  • 52 Die besten Virtual-Reality-Apps für Pappbrillen (Android, iPhone), Oculus Rift und Gear VR

Was geht

  • 70 Moved Reality: Mit anderen Augen sehen lassen
  • 76 Langzeit-Erfahrungen mit der Oculus Rift DK2
  • 80 Holodeck im Eigenbau
  • 84 Das Holodeck im Fraunhofer IIS
  • 88 Animierte Punktwolken aufnehmen
  • 94 Android-Programmierung für Google Cardboard mit OpenGL

Zum Heft

  • 3 Editorial
  • 6 Montage der Pappbrille
  • 98 Impressum

Liebe Leserinnen, liebe Leser,


was war ich aufgeregt, als ich Mitte der Neunziger zum ersten Mal auf die CeBIT fahren durfte: Schulausflug mit dem Informatikkurs. Als ich damals einen der damals sagenumwobenen Virtual-Reality-Helme (ja, wirklich, Helm) aufsetzen durfte, explodierte mein kleines Nerd-Herz fast vor Glück. Hier ging ein Jahrhunderte alter Menschheitstraum in Erfüllung: die universelle Fantasieerfüllungsmaschine, das Holodeck für alle. Dachte ich jedenfalls..


Geklappt hat das in den Neunzigern dann doch nicht mit der virtuellen Realität: Die Helme waren zu schwer und zu klobig, die Grafik zu pixelig, das Kopf-Tracking zu langsam.


Heute, 20 Jahre später, klopft mein Nerd-Herz schon wieder ganz aufgeregt. Seit ich den ersten, noch mit Klebeband zusammengehaltenen Oculus-Rift-Prototypen ausprobieren durfte, bin ich überzeugt: Virtual Reality hat das Potenzial, die Welt zu verändern. Und zwar diesmal wirklich.

Seit über zwei Jahren bin ich fast jeden Tag in der virtuellen Realität unterwegs, mit unterschiedlichen Brillen. Und weil es die finale Oculus-Rift-Version noch nicht gibt, ist mein derzeitiger VR-Favorit die charmante Low-Budget-Variante aus Pappe: Sie erzeugt mit unglaublich einfachen Mitteln ein fast genauso gutes Mittendrin-Gefühl wie hundertfach so teure Brillen. Und: Es gibt für Smartphone-VR deutlich mehr Software als für die „professionellen“ VR-Systeme.


Wenn sie dieses Heft in der Hand halten, brauchen sie keinen Cent mehr auszugeben, um Virtual Reality selbst auszuprobieren: Unsere Papphalterung und ihr Android- oder Apple-Smartphone genügen fürs eigene Holodeck. Ich hoffe, Sie sind davon ebenso begeistert wie ich.

Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren wünscht


Jan-Keno Janssen

Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
  • Unglaubliche Reaktionen in der Familie
    13.09.2015
    von: Anonym
    Selten über alle Generationen hinweg so positive Reaktionen zu einem Tech-Gadget bekommen.
  • VR Brille zu IPhone nicht kompatibel
    31.08.2015
    von: Anonym
    Anders als es die Zeitung suggeriert ist die VR-Brille zu iOS nicht kompatibel. Laut App Store ist die zwingend benötigte Cardboard App für Deitschland nicht verfügbar. App kann aus dem Us Store geladen werden aber nur wenn keine Staffel-Pass, Abo oder ähnliches besteht.