IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
3,99 €*

Das GfK Fernsehpanel - Methode und Probleme

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Methoden und Forschungslogik, Note: 1, Universität Leipzig (Institut für Kommunikations-und Medienwissenschaft), Veranstaltung: Methoden und Studien in der Markt-, Meinungs- und Medienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel meiner Hausarbeit soll es sein, die ...
Sofortige Lieferung
Autor: Isabel Jando
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638158794
Veröffentlicht: 11.12.2002
Format: EPUB
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Methoden und Forschungslogik, Note: 1, Universität Leipzig (Institut für Kommunikations-und Medienwissenschaft), Veranstaltung: Methoden und Studien in der Markt-, Meinungs- und Medienforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel meiner Hausarbeit soll es sein, die Zuschauerforschung näher zu betrachten. Dabei werdeich mich, wie aus dem Titel meiner Arbeit bereits erkennbar ist, mit dem GfK Fernsehpanelbeschäftigen, d.h. ich werde mich hierbei der Methode dieser Erhebung und möglicher Probleme,welche bei der Untersuchung auftreten, widmen.Zu Beginn meiner Arbeit werde ich die Begrifflichkeiten klären. Eingangs werde ich den fürmeine Hausarbeit relevanten Begriff des Panels näher betrachten. Daran schließt sich die Frage,bei welchen Untersuchungen ein Panel verwendet werden kann und welches Ziel dabei verfolgtwird. In einem weiteren Gliederungspunkt werde ich diskutieren, inwieweit Panel-Untersuchungen repräsentativ sind.Nachdem ich das Panel allgemein erklärt habe, um darzustellen, bei welchen Evaluationendiese Untersuchungsform verwendet wird und welche Ziele erreicht werden können, möchte ichmich konkret dem GfK-Fernsehpanel zuwenden. Zu Beginn werde ich auf die technischeErfassung der Daten eingehen, d.h. wie die Zuschauerzahlen ermittelt werden.Ein umfangreiches Kapitel in meiner Hausarbeit wird die Frage der Repräsentativität darstellen.Interessant hierbei ist, zu betrachten, inwieweit die erhobenen Daten das tatsächlicheZuschauerverhalten widerspiegeln. Die Daten unterliegen regelmäßigen Kontrollen, auf welcheich in diesem Zusammenhang eingehen werde. Um somit die Validität und Reliabilität zuverbessern, wurden Kontrollmechanismen eingeführt, welche die erhobenen Daten der GfKFernsehforschungüberprüfen und kontrollieren.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •