IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
14,99 €*

Das Konsumverhalten in China und die Rolle des Luxusmarktes im Vergleich mit Deutschland

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Hochschule München, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch das weitere wirtschaftliche und gesellschaftliche Aufstreben Chinas sowie das Voranschreiten der Globalisierung wird es für internationale ...
Sofortige Lieferung
Autor: Simon Vogt
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656861980
Veröffentlicht: 17.12.2014
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Hochschule München, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch das weitere wirtschaftliche und gesellschaftliche Aufstreben Chinas sowie das Voranschreiten der Globalisierung wird es für internationale Luxusmarkenhersteller immer wichtiger, das Verhalten der chinesischen Konsumenten zu verstehen um auf entsprechende Bedürfnisse und Hintergründe bei Marketing Aktivitäten Rücksicht zu nehmen. Mit dieser Arbeit soll ein profundes Verständnis für die geschichtliche Entwicklung des Luxuskonsums sowie der oberen Gesellschaftsschichten Chinas vermittelt werden. Unterschiede im Hinblick auf Kaufkraft, Konsumentenverhalten und Demografie werden aufgezeigt. In allen drei Bereichen existieren bis heute starke Disparitäten. Des Weiteren wird die heutige chinesische Elite charakterisiert und deren große Bedeutung für das Luxussegment betrachtet. In China gibt es schon heute mehr Millionäre und Milliardäre als bspw. in Deutschland. Im Rahmen dessen gewinnt die internationale Marktsegmentierung immer mehr an Bedeutung. Heutige Strategien der Marktbearbeitung müssen überdacht werden und den deutlichen Wachstum der chinesischen Mittel- und Oberschicht reagieren. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dieser Thematik erweist sich als rudimentär und ausbaufähig. Es existieren wenige international belastbare Ansätze. Um praktische Umsetzungen der Marktsegmentierung im Luxusmarkt zu verstehen, wurden voneinander unabhängige Studien zweier bekannter Unternehmensberatungen gegenübergestellt und konsolidiert. Diese Methodik erweist sich aufgrund sehr vieler Überschneidungen als sinnvoll. Abschließend werden deutliche Unterschiede zwischen chinesischen und deutschen luxusaffinen Käufern herausgestellt. Während in Deutschland Luxus kritisch betrachtet und oft im Stillen als Belohnung konsumiert wird, ist in China Luxus deutlich gesellschaftsfähiger und wird offen demonstriert. Einige Handlungsempfehlungen vervollständigen diese Ausarbeitung. Die konzeptionelle Herangehensweise dieser Arbeit greift auf Studien und empirische Untersuchungen von international anerkannten Wissenschaftlern sowie aktuelleren Monografien und Internetquellen zurück.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •