IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu im heise shop: FLIRC-Set mit Raspberry Pi
3,99 €*

Das Medienereignis: Analyse der Sendung Tag X

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: keine, Universität Hildesheim (Stiftung), Veranstaltung: Das Medienereignis, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Fernsehserien flimmern verlässlich jeden Tag über den Bildschirm, ohne dass der begeisterte Anhänger in der ...
Sofortige Lieferung
Autor: Andrea Hausberg
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638634724
Veröffentlicht: 16.04.2007
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: keine, Universität Hildesheim (Stiftung), Veranstaltung: Das Medienereignis, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Fernsehserien flimmern verlässlich jeden Tag über den Bildschirm, ohne dass der begeisterte Anhänger in der Fernsehzeitung nachsehen muss ob oder wann seine Lieblingsserie gesendet wird. Man macht es sich in freudiger Erwartung der alltäglichen Serie vor dem Fernseher gemütlich, schaltet ihn ein und lehnt sich zurück. Doch plötzlich läuft etwas ganz anderes. Man zappt durch andere Kanäle und wenn man ganz viel Pech hat, läuft auf den anderen Sendern das Gleiche. Ein Blick in die Fernsehzeitung, kann bei geplanten Programmänderungen Klarheit verschaffen. Bei plötzlich auftretenden Ereignissen hilft dies allerdings nicht, denn manchmal ist die Lieblingsserie in der Fernsehzeitung nach wie vor angekündigt und es läuft dennoch etwas anderes und zwar überall und die ganze Zeit. Doch was sind dies für Beiträge, die den gesamten Programmverlauf verändern oder gar annullieren können? Welche Informationen sind es wert den vorab nicht informierten Fernsehzuschauer zu verwirren? Diese Intention kann ein Fernsehsender kaum haben, daher muss es einen triftigen Grund geben, warum ein Sender sein ganzes Programm kippt, um über etwas anderes zu berichten. Es muss etwas sein, von dem angenommen wird, dass es den Zuschauer mehr interessieren wird, als das vorher geplante Programm, denn Fernsehsender sind hauptsächlich an einem interessiert – hohe Einschaltquoten. Sieht man sich derartige Fälle an, so sind dies meist plötzliche Katastrophen, wie Erdbeben, Tornados, Vulkanausbrüche etc. oder aber Terroranschläge. Hier soll nun untersucht werden, welche Faktoren maßgebend für die Erhebung solcher Ereignisse zu Medienereignissen sind. Am Beispiel der Sendung Tag X soll die Medienberichterstattung eines typischen Terroranschlages analysiert werden und diese auf Merkmale eines Medienereignisses untersucht werden. Wir haben es in der Sendung mit zwei zu untersuchenden Ereignissen zu tun: Die Sendung „Tag X“ und das Szenario eines fiktiven Terroranschlages im Berlin der Zukunft, welches das Thema der Sendung ist. Es soll untersucht werden, ob es sich bei der Sendung selbst um ein Medienereignis handelt, oder ob nur über ein Medienereignis berichtet werden soll.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an