IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Ins neue Jahr mit Ritsch+Renn!
12,99 €*

Das serielle Format in "Breaking Bad"

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,00, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl in Amerika als auch in Deutschland werden eine Vielzahl von Serien verschiedenster Art produziert und von einer großen Zuschauermenge regelmäßig konsumiert. Zum Teil geht ...
Sofortige Lieferung
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,00, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl in Amerika als auch in Deutschland werden eine Vielzahl von Serien verschiedenster Art produziert und von einer großen Zuschauermenge regelmäßig konsumiert. Zum Teil geht das Interesse an den Serien sogar noch über das reine im Fernsehen ansehen hinaus. Die Rezipienten beschäftigen sich auch anderweitig mit den Inhalten der Serie und tauschen sich mit Gleichgesinnten aus. Was aber macht die – eindeutig vorhandene – große Anziehungskraft von Serien aus? Was hat das Format „Serie“ an sich, dass eine Staffel den Fans oft nicht reicht und daher, bis hin zu jahrelangen Ausstrahlungen, immer mehr neue Folgen produziert werden? Auch von der 2008 erstmals in Amerika und 2009 erstmals in Deutschland gezeigten Serie „Breaking Bad“ wird bereits die fünfte Staffel veröffentlicht. Die Serie handelt hauptsächlich von der Wandlung des an Lungenkrebs erkrankten Walter White vom ruhigen Chemielehrer zum berüchtigten Drogendealer. Diese wird in der folgenden Arbeit im Mittelpunkt stehen. Da das Besprechen der kompletten Serie allerdings den Rahmen sprengen würde, begrenzt die Arbeit sich auf die allererste Episode „Pilot“. Nur an wenigen Stellen wird darüber hinaus auf spätere Episoden verwiesen werden. Besonderes Augenmerk liegt auch auf der hohen inhaltlichen, wie formalen Qualität der Serie „Breaking Bad“. Hierbei ist der Begriff „Quality-TV“ sowie insbesondere die Wandlung des Protagonisten Walter von Bedeutung. Um einen Überblick zu schaffen wird am Beginn eine kurze Inhaltswiedergabe der Episode „Pilot“ gegeben. Darauffolgend wird es in Kapitel 3 um den Wandel von einer traditionellen Serie zur Quality-TV-Serie gehen, deren Merkmale in Kapitel 4 anhand von „Breaking Bad“ veranschaulicht werden. Abschließend wird in Kapitel 5 Walters Transformation als besonderes Merkmal beleuchtet und die Arbeit dann mit einem Fazit beendet. In diesem soll eine Antwort auf die Leitfrage der Arbeit gefunden werden: Aufgrund welcher Merkmale kann man bei „Breaking Bad“ schon in der ersten Episode von einer Quality-TV-Serie sprechen?
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an