IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
29,99 €*

Der Einfluss von Product Placement auf das Konsumverhalten von Filmzuschauern

Eine Studie
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1,0, Universität Wien (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Kommunikationsforschung, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der vorliegenden wissenschaftlichen ...
Sofortige Lieferung
Autor: Aleksandra Savicic
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638862929
Veröffentlicht: 21.11.2007
Format: EPUB
Schutz: nichts
Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1,0, Universität Wien (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Kommunikationsforschung, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der vorliegenden wissenschaftlichen Studie war es, den Einfluss von Product Placement auf das Konsumentenverhalten zu erörtern.Die Untersuchung sollte erstens aufzeigen, ob die bewusste Platzierung von Markenprodukten in Filmen vom Fernsehpublikum wahrgenommen wird. Zweitens, ob sich die Zuschauer an die Produkte erinnern. Und Drittens, ob Product Placement das Publikum zum Kauf anregt. Untersuchungszeitraum: 1. März 2006 - 26. Juni 2006Methoden: Inhaltsanalyse (n=10 Kinospielfilme) und schriftliche Befragung (n=46 StudentInnen).Auswertung: Statistikprogramm SPSS 14.0Aus Sicht der interdisziplinär orientierten Kommunikationsforschung soll die Studie einen kleinen Schritt in Richtung Schließung einer Forschungslücke wagen. Denn: Unternehmen sehen im Product Placement ein Instrument zur Umsatzsteigerung. Reese´s Pieces z.B. verzeichnete nach eigenen Angaben nach dem Film „E.T.“ eine Umsatzsteigerung von 65%, Red Stripe Beer nach dem Film „Die Firma“ ein Plus von 53% und Ray Ban verzeichnete ohne parallel eine klassische Werbe-Linie verfolgt zu haben ein Umsatzplus von 25%. Tatsächlich aber fehlen aus wissenschaftlicher Sicht repräsentative Studien, die den Erfolg von Product Placement systematisch und objektiv messen. Die vorliegende Studie soll deshalb Aufschluss darüber geben, welche Wirkung die Platzierung von Markenprodukten in Spielfilmen auf das Publikum erzielt und ob das Kaufverhalten durch Product Placement tatsächlich beeinflusst werden kann.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •