IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
79,00 €*

Der "Stand der Technik" im IT-Sicherheitsrecht (iX webinar)

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Das Webinar erläutert die inhaltlichen Anforderungen und den Streitstand dieses Verweisungsbegriffes. Der Referent stellt sodann auf Basis einer handhabbaren Begriffsbestimmung die praktische Ermittlung des Stands der Technik, den Dokumentationsumfang und vertragliche Vereinbarungen über den Stand vor.
Sofortige Lieferung
Anbieter: Heise Medien GmbH
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837018262

Abgesichert: Maßnahmenqualität nach DSGVO und IT-Sicherheitsgesetz


Die Datenschutz-Grundverordnung regelt die Anforderungen an die IT-Sicherheitsmaßnahmen ähnlich den IT-Sicherheitsgesetzen. Eine Definition oder Maßgaben zur Ermittlung des "Stands der Technik" gibt der Gesetzgeber jedoch nicht vor. Unternehmen sollten daher Vorsicht walten lassen. Denn der Gesetzgeber knüpft empfindliche Rechtsfolgen an ein außer Acht lassen des Stands der Technik.


Das Webinar erläutert die inhaltlichen Anforderungen und den Streitstand dieses Verweisungsbegriffes. Der Referent stellt sodann auf Basis einer handhabbaren Begriffsbestimmung die praktische Ermittlung des Stands der Technik, den Dokumentationsumfang und vertragliche Vereinbarungen über den Stand vor.


Den Webinar-Teilnehmern soll vermittelt werden, wie die Unternehmen den konkreten Einsatz von Maßnahmen nach dem Stand der Technik abwägen und ein begrenztes Unterschreiten des Stands der Technik gesetzeskonform realisieren.



Themenschwerpunkte:


   - Stand der Technik und die allgemein anerkannten Regeln der Technik
   - objektiv-technische Feststellungen und subjektiv-konkrete Umsetzungserwägungen
   - Projekte zur Anhebung des IT-Sicherheitsniveaus nach dem Stand der Technik planen
   - Folgen für die Vertragsgestaltung
   - Auswirkungen auf die Haftung



Zielgruppe:


Geschäftsleiter, zuständige Abteilungsleiter, betriebliche Datenschutzbeauftragte, Unternehmensjuristen, IT-Sicherheitsbeauftragte, IT-Leitung/ -Administration.

Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •