IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu: c't Windows 2020
6,99 €*

Die 'Amerikanisierung' deutscher Fernsehnachrichten

Eine vergleichende Analyse zur Organisation sowie Inszenierung deutscher und US-amerikanischer Fernsehnachrichten
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Einen Umbruch erlebte die deutsche Nachrichtenlandschaft im Anschluss an die dualeRundfunkordnung, da die neuen Privatsender eine innovative Ausrichtung verfolgten. In ...
Sofortige Lieferung
Autor: Daniel Seehuber
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656087182
Veröffentlicht: 21.12.2011
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Einen Umbruch erlebte die deutsche Nachrichtenlandschaft im Anschluss an die dualeRundfunkordnung, da die neuen Privatsender eine innovative Ausrichtung verfolgten. In derWissenschaft wird hierbei oft von 'Infotainment' ('Vermischung' von Information undUnterhaltung) gesprochen, was in den Nachrichtensendungen der USA schon lange populärist. Wittwen (1995: 13) stellt zutreffend dar, dass sich die Kommerzialisierung des deutschenFernsehens auch in Nachrichtensendungen bemerkbar machte, wobei besonders die privatenSender "Elemente einst starrer Programmformen" zunehmend miteinander kombinierten. DieEinschaltquoten der vergangenen Jahre verdeutlichen, dass diese Strategie erfolgreich ist.Zwar sind die Hauptnachrichtensendungen der öffentlich-rechtlichen Sender ARD/ZDFweiterhin Marktführer, allerdings haben diese während der vergangenen Jahre besondersgegenüber dem Privatsender RTL an Marktanteil verloren (vgl. Stöcker 2009). Da sichFernsehsender am Zuschauerinteresse orientieren müssen, um konkurrenzfähig zu bleiben,erscheint die These berechtigt, dass der Konkurrenzkampf auf dem Fernsehmarkt und dieveränderten Zuschauerinteressen zu einer 'Amerikanisierung' deutscherNachrichtensendungen geführt hat. Dies hatte Hermanni (1989: 174) bereits vor rund 20Jahren prognostiziert, als er behauptete, dass die Nachrichtensendungen beider Länderzukünftig "nur noch durch die Sprache zu unterscheiden" sein werden.In der folgenden Hausarbeit möchte ich herausfinden, inwieweit diese Annahme zutreffendist. Zunächst setze ich mich mit einer Definition von (Fernseh-)Nachrichten und damitverbundenen Funktionen auseinander, anschließend stelle ich die Nachrichten im deutschenund US-amerikanischen Fernsehsystem gegenüber. Hierbei werde ich mit einem Vergleichder Systeme sowie deren dominierender Nachrichtenformate beginnen, da die Aufbereitungvon Fernsehnachrichten stets mit der Geschichte des jeweiligen Systems zusammenhängt.Danach stelle ich wesentliche Merkmale der deutschen und US-amerikanischenNachrichtenlandschaft im Wandel der Zeit dar. Im Anschluss analysiere ich, wie heutigepopuläre Nachrichtensendungen beider Länder aufgebaut sind und arbeite heraus, in welchenBereichen diese sich unterscheiden. Im Rahmen einer Schlussbetrachtung werde ich meineErgebnisse auswerten und in einen größeren Kontext stellen.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Neu: c't Windows 2020