IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
5,99 €*

Die Bedeutung von Markenallianzen im Internationalen Marketing

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,7, Hochschule Pforzheim (Studiengang International Business), Veranstaltung: Seminar zur BWL des Außenhandels, Sprache: Deutsch, Abstract: Unternehmen müssen in der heutigen Zeit ihre internationalen ...
Sofortige Lieferung
Autor: Ines Michi
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638264655
Veröffentlicht: 31.03.2004
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,7, Hochschule Pforzheim (Studiengang International Business), Veranstaltung: Seminar zur BWL des Außenhandels, Sprache: Deutsch, Abstract: Unternehmen müssen in der heutigen Zeit ihre internationalen Marketingmaßnahmenimmer wieder an veränderte Rahmenbedingungen anpassen. Die Globalisierungder Märkte und die damit einhergehende steigende Marktsättigung, sowie diezunehmende Angleichung der Produktqualitäten sorgen dafür, dass die Wettbewerbsintensitätin fast allen Branchen stetig zunimmt.1Vor diesem Hintergrund versuchen Markenhersteller verstärkt, sich über Präferenzeneinen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen. Hierbeibildet die Markenpolitik im Konsumgüterbereich eines der wichtigsten Konzeptezur Präferenzschaffung und Differenzierung.2 Deren Ziel ist im Allgemeinen, auseinem weitgehend austauschbaren Produkt eine allein stehende Marke zu formen,um sich dadurch die Möglichkeiten der Kundenbindung zu sichern.3Eine Marke dient bekanntermaßen der Kennzeichnung und Individualisierung vonWaren und Dienstleistungen im Wettbewerb.4 Auf der Suche nach Möglichkeitendie Absatzchancen der eigenen Produkte durch Differenzierung und Präferenzbildungzu verbessern, bieten sich dementsprechend auch Markenallianzen als geeignetesInstrument an.5Ich werde im Folgenden die einzelnen Formen von Markenallianzen vorstellen undauf deren Ziele, Chancen und Risiken, sowie Erfolgsfaktoren eingehen. Obwohldie Bedeutung von Markenallianzen im Internationalen Marketing in den Punkten 2bis 4 anhand der aufgeführten Beispiele bereits ersichtlich wird, werde ich unterKapitel 5 nochmals speziell auf einzelne Studien und Befragungen eingehen,welche die Bedeutung von Markenallianzen noch mehr verdeutlichen.1 Vgl. Baumgarth, C., Markenpolitik, 2001, S. 102 Vgl. Freter, H., Baumgarth, C., Ingredient Branding, 1999, S. 291 undMeffert, H., Marketing, 2000, S. 8483 Vgl. Pepels, W., Produktmanagement, 2001, S. 1554 Vgl. Decker, R., Schlifter, J. M., Dynamische Allianzen, 2001, S. 38 - 455 Vgl. Meffert, H., a.a.O., S. 848 und Heinbockel, M., Marken rücken näher zusammen, 2003, S. 19
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an