IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    iX-Aktionsangebot mit Archiv-Stick
6,99 €*

Die Fernsehsysteme Indiens und Chinas im Vergleich

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Internationale Kommunikationspolitik - Mediensysteme im Vergleich, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden ...
Sofortige Lieferung
Autor: Grit Sündermann
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638612012
Veröffentlicht: 18.02.2007
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Internationale Kommunikationspolitik - Mediensysteme im Vergleich, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit, die im Rahmen des Hauptseminars Internationale Mediensysteme: Kommunikationspolitik im Vergleich verfasst wurde, sollen die Fernsehsysteme Indiens und Chinas erläutert und miteinander verglichen werden.Warum es interessant ist, diese beiden Länder für einen Vergleich heranzuziehen, liegt an den ähnlichen Voraussetzungen, mit denen sie umzugehen haben; so gehören beide zu den sowohl geografisch größten als auch bevölkerungsreichsten Ländern der Erde. Des Weiteren wird die indische wie die chinesische Bevölkerung von einem starken Kontrast zwischen Stadt und Land beherrscht, was sich in einer Schere zwischen guter und minimaler Ausbildung, niedriger und hoher Analphabetenrate und gutem Verdienst und Leben am Existenzminimum darstellt. Schließlich sind beide Bevölkerungen aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammengesetzt, was nicht nur zu vielen Glaubensrichtungen und Ansichten, sondern auch zu zahlreichen Sprachen und Schriften führt. Trotz dieser Gemeinsamkeiten herrschen verschiedene politische Systeme in den Ländern, was den Vergleich umso interessanter macht. Die Beschränkung im Vergleich der Mediensysteme auf das Fernsehen habe ich vorgenommen, da es meiner Meinung nach den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde, auf die weiteren Medien ausreichend einzugehen. Außerdem empfinde ich das Medium Fernsehen als hervorstechend, weil es das vorherrschende und beliebteste Massenmedium beider Länder ist.Im Folgenden wird als erstes ein Überblick über die geschichtliche Entwicklung, die Entwicklung der Mediensysteme und die heutige Situation beider Länder gegeben, um einen umfassenden Eindruck zu vermitteln. Daran schließt sich ein Kapitel über die Gesetzgebung und Medienfreiheit an. Im Hauptteil schließlich wird die Entwicklung des Fernsehens erläutert, folgend die aktuellen Fernsehlandschaften und abschließend wird Nutzung und Bedeutung des Mediums im täglichen Leben verglichen. Im Fazit werden die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an