IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Ins neue Jahr mit Ritsch+Renn!
10,99 €*

Die Finanzierung einer Tageszeitung

Ist-Zustand und Zukunftsperspektiven
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Printmedien, Presse, Note: 2,3, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: „In zehn, fünfzehn Jahren funktioniert das Geschäftsmodell der Regionalzeitung nicht mehr“ , so der Journalist und Autor Konrad Lischka im Spiegel Online. Die nächsten ...
Sofortige Lieferung
Autor: Glenn Galea
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656756873
Veröffentlicht: 29.09.2014
Format: EPUB
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Printmedien, Presse, Note: 2,3, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: „In zehn, fünfzehn Jahren funktioniert das Geschäftsmodell der Regionalzeitung nicht mehr“ , so der Journalist und Autor Konrad Lischka im Spiegel Online. Die nächsten Jahre werden spannend für das Geschäft mit der regionalen Tageszeitung, da viele Veränderungen anstehen und neue Geschäftsmodelle auf dem Prüfstand stehen. Gegenstand der vorliegenden Hausarbeit sind die aktuellen und zukünftigen Geschäftsmodelle und Finanzierungsmöglichkeiten einer Tageszeitung. Diese Arbeit soll aufzeigen wie die aktuelle Lage der Medienhäuser ausschaut und welche neuen Möglichkeiten zur Finanzierung sich in den letzten Jahren etabliert oder abgebildet haben. Als Anschauungsobjekt dieser Arbeit habe ich das Medienhaus Neuer Tag in Weiden gewählt, da mir durch ein universitäres Projekt in einem anderen Seminar, umfassender Einblick in das Medienhaus verschafft wurde.Für das bessere Verständnis der Thematik bieten die ersten Kapitel einen allgemeinen Überblick über den Markt der Tageszeitungen und deren Kosten und Wertschöpfungskette für den Verlag bzw. das Medienhaus, während die späteren Kapitel sich mit modernen Finanzierungsmöglichkeiten auseinander setzen.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an