IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu im heise shop: FLIRC-Set mit Raspberry Pi
20,99 €*

Die Geschlechterdarstellung in der Sportberichterstattung

Eine empirische Analyse der Tageszeitung "Die Welt"
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1,3, Deutsche Sporthochschule Köln (Institut für Sportpublizistik), 52 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Tageszeitungen müssen sich im Wettbewerb mit der inter- und intramediären Konkurrenz behaupten. Diese Arbeit ...
Sofortige Lieferung
Autor: Torsten Adams
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783640170340
Veröffentlicht: 17.09.2008
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1,3, Deutsche Sporthochschule Köln (Institut für Sportpublizistik), 52 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Tageszeitungen müssen sich im Wettbewerb mit der inter- und intramediären Konkurrenz behaupten. Diese Arbeit zeigt auf, dass die Bildkommunikation ein probates Mittel dazu darstellt. Aufgrund der oben angesprochenen hohen Relevanz der Medien hinsichtlich der Meinungsbildung, kommt den Medienmachern eine Mitverantwortlichkeit für die Darstellung gesellschaftlicher Entwicklungen zu. Ein Hauptaugenmerk der folgenden Untersuchungen liegt auf einem Teilbereich dieser Gestaltung von sozialen Werten: der Herstellung von Geschlechterdifferenzen durch eine spezifische Darstellung von Frauen- und Männersport. Oft wird der dem Sportjournalismus nachgesagt, sich durch eine monotone, auf Athleten fokussierte Berichterstattung an der Erhaltung traditioneller Geschlechterstereotype zu beteiligen und Athletinnen als eineRanderscheinung darzustellen. Durch vielfältige Gründe, wie etwa bessere Produktionsbedingungen, technischer Fortschritt, ökonomische Zwänge oder gesellschaftliche Rahmenbedingungen, lässt sich vermuten, dass sich dieSportbildberichterstattung der Welt im Untersuchungszeitraum von 1955 bis2005 nachhaltig verändert hat. Inwiefern sich Veränderungen in formaler undinhaltlicher Hinsicht herausgestellt haben, untersucht die vorliegende Arbeitunter besonderer Berücksichtigung der Geschlechterdarstellung in derSportbildberichterstattung der Welt.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an