IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu im heise shop: FLIRC-Set mit Raspberry Pi
8,99 €*

Die Gesellschaftskritik

Eine Filmanalyse von Federico Fellinis "La Dolce Vita"
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 4,45 (CH), Université de Fribourg - Universität Freiburg (Schweiz), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. EinleitungIm Rahmen des Hauptseminars zu den italienischen Kinofilmen seit dem 2. Weltkrieg, habe ich mich ...
Sofortige Lieferung
Autor: Ermira Islami
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638028875
Veröffentlicht: 26.03.2008
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 4,45 (CH), Université de Fribourg - Universität Freiburg (Schweiz), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. EinleitungIm Rahmen des Hauptseminars zu den italienischen Kinofilmen seit dem 2. Weltkrieg, habe ich mich für eine Analyse und Interpretation des Filmes „La dolce Vita“ von Federico Fellini entschieden. Ich interessiere mich für die gesellschaftskritischen Aspekte, die Fellini in „La dolce vita“ behandelt hat. Wollte er mit „Das süsse Leben“ die High Society der 50-igern, der Reichen und Prominenten, kritisieren? Warum beschreibt er so genau das Leben der römischen Gesellschaft? Wollte er noch etwas anderes damit erleuchten, oder hat er einfach die Kritik an der damaligen Gesellschaft den Zuschauern überlassen? Ich bestreite allenfalls die Behauptung Fellinis, dass er in „La dolce Vita“ keine Kritik an der damaligen Gesellschaft ausgeübt habe, in dem ich die mit Sorgfalt ausgewählten Sequenzen analysiere, und die gesellschaftlichen Zusammenhänge behandle. Das werden wir genauer mit der Zerlegung der einzelnen Bilder im Film sehen.Die Analyse des Filmes „La dolce Vita“ beginne ich mit einer kurzen Inhaltsbeschreibung des Handlungsablaufs. Dem folgen die Entstehung und die historische Verankerung des Filmes, sowie der Regisseur. Dabei sollen kulturelle und geistige Einflüsse des Regisseurs berücksichtigt werden.Den vierten Teil bildet die Interpretation einzelner Aspekte des Inhalts, nämlich der Gesellschaftskritik im Film nach der Erklärung was Gesellschaftskritik theoretisch bedeutet, sowie die Konkretisierung der Fragestellung. Dies bildet den Hauptteil dieser Hauptseminararbeit, nämlich die Auswertung der Sequenzanalyse, wo ich ausser meiner Bewertung auch detaillierter in Bezug auf Gesellschaftskritik interpretieren werde. Die Schlussbemerkung schliesslich macht den letzten Teil der Arbeit aus. Als weitere Grundlage der Analyse sind Tabellen, die mit verschiedenen Kategorien die Basis für eine Interpretation darstellen.[...]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an