IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Portofrei im Shop: c't DSGVO 2020
3,99 €*

Die Nachricht in Theorie und Praxis

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,8, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung), Veranstaltung: Nachrichten, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei einer Arbeit über die wohl ...
Sofortige Lieferung
Autor: Christian Fuchs
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638354776
Veröffentlicht: 03.03.2005
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,8, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung), Veranstaltung: Nachrichten, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei einer Arbeit über die wohl bekanntesten journalistischen Produkte, die Nachrichten, ist es von Interesse zu erklären und zu definieren, was überhaupt Nachrichten sind.Trotz der Umstände, daß uns Nachrichten jeden Tag umgeben, in den verschiedensten Formen auftreten, zum Motor der modernen Informationsgesellschaft geworden sind, die Wirtschaft prägen und viele tausende Arbeitsplätze schaffen, gibt es keine allgemeingültige Definition von Nachrichten.John B. BOGART, Lokalredakteur der britischen Tageszeitung „Sun“, versuchte sich 1880 mit einer der ersten Definitionen:„When an dog bites a man, that’s not news, but when a man bites a dog, that’s news.“ 1Diese sehr anschauliche „man-bites-dog-Formel“ kann aber nicht als umfassende Definition gelten. Auf alle Fälle handelt es sich bei einer Nachricht immer um etwas nicht Alltägliches, etwas Ungewöhnliches. Nachrichten setzen immer ein Ereignis, das „berichtenswert“ ist, voraus.Eine weitere Definition aus Großbritannien lieferte nach dem zweiten Weltkrieg die BBC 2 :„Nachrichten sind neue, sowie wahrheitsgemäß wiedergegebene Informationen, die aktuelle Ereignisse überall in der Welt zum Gegenstand haben und in eine Nachrichtensendung aufgenommen werden, weil sie interessant, von allgemeiner Bedeutung, oder aber in den Augen der Journalisten für die Zuhörer von persönlichem Belang sind.“ 3In dieser Definition findet sich zum ersten Male der gestalterische Einfluß des Journalisten wieder und die Definition macht auch darauf aufmerksam, daß Nachrichten und deren Auswahl abhängig sind. In diesem Falle von der Zielgruppe („die Zuhörer“) und den Journalisten.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Portofrei im Shop: c't DSGVO 2020