IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu: Sonderheft
12,99 €*

Die Position von Luhmanns Theorie der Massenmedien in der Medienwissenschaft

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 1,0, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Medientheorien, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Meine Arbeit ist eine Analyse und Interpretation des Textes „Die ...
Sofortige Lieferung
Autor: Anna Fiege
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638437547
Veröffentlicht: 10.11.2005
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 1,0, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Medientheorien, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Meine Arbeit ist eine Analyse und Interpretation des Textes „Die Realität der Massenmedien“ von Niklas Luhmann. Luhmann beschreibt mit Hilfe seiner Systemtheorie das System der Massenmedien.Mein Text befasst sich mit dem Status von Luhmanns Theorie in der Medienwissenschaft. Fragen wie, welche relevanten Aspekte stecken in Luhmanns Theorie der Massenmedien und welche Aspekte bleiben unberührt? werden beantworten. Außerdem wird Luhmanns Einstellung zu Wahrheit bzw. Unwahrheit in den Medien geprüft sowie seine Erklärung für und Position zur Realitätskonstruktion bzw. zur Wahrnehmungsbeeinflussung durch die Massenmedien. Es zeigt sich ein Schwerpunkt der formalen Ebene über den der praktischen Ebene. Außerdem ergibt sich ein Evolutionsbruch in Luhmanns Theorie. Luhmann bietet gerade was die Funktion der Massenmedien angeht eine differenzierte Betrachtung lässt jedoch wichtige Fragen offen und muss sich deshalb dem Vorwurf der praxisferne und Abstraktheit bzw. Formbezogenheit stellen.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Neu: Sonderheft