IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Ins neue Jahr mit Ritsch+Renn!
34,99 €*

Die Untersuchung der Grenzen der reinen prozeduralen Generierung mit Fokus auf Questreihen und Rätsel

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Informatik - Allgemeines, Note: 2.4, , Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema dieser Arbeit ist die Untersuchung der Grenzen der reinen prozeduralen Generierung mit Fokus auf Questreihen und Rätsel. Ich möchte herausfinden, ob und wenn ja, welche Grenzen die prozedurale Generierung in ihrem ...
Sofortige Lieferung
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Informatik - Allgemeines, Note: 2.4, , Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema dieser Arbeit ist die Untersuchung der Grenzen der reinen prozeduralen Generierung mit Fokus auf Questreihen und Rätsel. Ich möchte herausfinden, ob und wenn ja, welche Grenzen die prozedurale Generierung in ihrem Schaffungsprozess erfährt und ob es Lösungen oder Workarrounds für diese gibt.Meine These lautet: „Alleine mit den Möglichkeiten, welche uns die reine prozedurale Generierung bietet, ist es nicht möglich, Rätsel und Questreihen in einer sinnvollen Reihenfolge zu erstellen. Vielmehr werden Workarrounds genutzt, um diese zu erstellen." Das Ziel dieser Arbeit ist es, die Grenzbereiche der prozeduralen Generierung näher zu beleuchten. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, wie diese Grenzbereiche zustande kommen und warum diese immer noch bestehen. Hierbei werden dann alternative Varianten, welche genutzt werden, um diese Grenzgebiete auszufüllen, aufgezeigt und in ihrer Funktion beschrieben. Dies sorgt für einen allgemeinen Überblick über die Möglichkeiten der prozeduralen Generierung und wird im weiteren Verlauf der Arbeit tiefere Einblicke und eventuelle Lösungen für diese Grenzgebiete aufzeigen.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an