IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
12,99 €*

Die Zukunft der gedruckten Zeitung angesichts neuer Medien

Fluch oder Segen?
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Printmedien, Presse, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (IfKW), Veranstaltung: Seminar Medienlehre, Sprache: Deutsch, Abstract: Medientrends, Lifestyle-Mantras, Finanzkrise: Wer wissen will was morgen wird, braucht nur einen Blick über den Atlantik gen Westen ...
Sofortige Lieferung
Autor: Nathalie Wilk
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783640798865
Veröffentlicht: 14.01.2011
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Printmedien, Presse, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (IfKW), Veranstaltung: Seminar Medienlehre, Sprache: Deutsch, Abstract: Medientrends, Lifestyle-Mantras, Finanzkrise: Wer wissen will was morgen wird, braucht nur einen Blick über den Atlantik gen Westen werfen. Spätestens seit Aufstieg der Populärkultur als Leitidee der Jahrtausendwende machen die US-Amerikaner den Europäern vor, wie es sich postmodern zu leben hat. Auch der nordamerikanische Medienmarkt gilt gleichermaßen als Trendsetter und Frühwarnsystem für Europa und den Rest der Welt. (S.20)So heißt es zu Beginn des Buches von Weichert, Krampf & Jakobs (2009). Die Rede ist von einer hochdramatische Zeitungskrise, die laut erfahrener Medienexperten sogar die Säulen unserer Demokratie zum Einstürzen bringen könnte, die Panik verbreitet und auch Deutschland zittern lässt. Es scheint lediglich eine Frage der Zeit, bis das Branchenbeben den Atlantik überqueren und auch unsere Medienlandschaft gehörig durchrütteln wird. Was die Zukunft der gedruckten Zeitung angeht, teilen sich erfahrene Fachleute in zwei Lager: Auf der einen Seite die Apokalyptiker, die der Meinung sind, dass die Zeitung in naher Zukunft verschwinden wird und mit ihr der Qualitätsjournalismus. Auf der anderen Seite, die Euphoriker, die in den multimedialen und interaktiven Möglichkeiten, die das Internet bietet, neue Chancen für die Qualität des Journalismus erahnen. (Weichert et al., 2009, S.21)Diese beiden gegensätzlichen Meinungen führen uns zu folgender Fragestellung, die es zu klären gilt: „Fluch oder Segen? Die Zukunft der gedruckten Zeitung angesichts neuer Medien“.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •