IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
3,99 €*

Einfluss politischer Programme der SED auf die DEFA-Wochenschau in der DDR 1949-1953

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Historische Filme unter quellen- und editionsspezifischen Gesichtspunkten, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die ...
Sofortige Lieferung
Autor: Katrin Tobies
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638517713
Veröffentlicht: 06.07.2006
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Historische Filme unter quellen- und editionsspezifischen Gesichtspunkten, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Studie leistet einen wichtigen Beitrag zum Wirkungsfeld der politischen Propaganda und ihren Folgen für das Mediensystem eines Staates. Konkret liefert sie detaillierte Einblicke in die medienpolitische Arbeit der SED und deren Einfluss auf die Arbeit der DEFA-Wochenschau. Sie leistet damit einen weitreichenden Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte des DDR-Regimes.Die DDR verfolgte seit ihrer Gründung den konsequenten Aufbau des Sozialismus. Besonders in den Anfangsjahren führte diese Politik zu grundlegenden gesellschaftlichen Veränderungen. In diesem Zusammenhang untersucht die vorliegende Arbeit, welchen Einfluss die DDR-Staatsführung auf die Nachrichtenauswahl und -gestaltung der DEFA-Wochenschau „Der Augenzeuge“ ausübte. Ausgehend von den politischen Zielen des Staates wird analysiert, welchen Anspruch die SED an den „Augenzeugen“ stellte und wie Gesellschaftspolitik und erzieherischer Auftrag der Medien im „Augenzeugen“ zwischen 1949 und 1953 umgesetzt wurden. Die Untersuchungsergebnisse werden exemplarisch am Beispiel einer Wochenschau aus dem Frühjahr 1953 dargelegt.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •