IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
48,00 €*

Einfluss und Strategien deutscher Spielfilmproduzenten der Gegenwart im Hinblick auf den kommerziellen Erfolg ihrer Kinofilme anhand ausgewählter Beispiele

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Film ist Kunst. Und Film ist ein Produkt. Meistens ein recht teures und meistens eines, mit dem sich nur Geld verdienen lässt, wenn es sehr viele Käufer ? sprich Zuschauer ? findet, wenn es also ein Kassenschlager, ein Erfolgsfilm, eben ein ?Kinohit? wird. Selbst wenn die Höhe des Gewinns, der sich mit der ...
Sofortige Lieferung
Autor: Jan Philip Lange
Anbieter: DIPLOM.DE
Sprache: Deutsch
EAN: 9783832479893
Veröffentlicht: 18.05.2004
Format: PDF
Schutz: nichts
Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Film ist Kunst. Und Film ist ein Produkt. Meistens ein recht teures und meistens eines, mit dem sich nur Geld verdienen lässt, wenn es sehr viele Käufer ? sprich Zuschauer ? findet, wenn es also ein Kassenschlager, ein Erfolgsfilm, eben ein ?Kinohit? wird. Selbst wenn die Höhe des Gewinns, der sich mit der Produktion eines Films erzielen lässt, für die deutschen Kinoproduzenten nicht immer an erster Stelle steht (denn schließlich geht es auch noch um die Kunst, um den Inhalt, um das, was der Film sagen soll), so ist doch für den Fortbestand der Branche ein wirtschaftlicher Erfolg seiner Produkte, der Filme, von Nöten.Wie können Produzenten unter den derzeitigen Bedingungen in Deutschland (und in Europa und auf der Welt) ihre Filme wirtschaftlich erfolgreich machen? Dieser Frage stellt sich die Arbeit, freilich mit der unschwer vorhersagbaren Einschränkung, keine allgemein gültige Antwort, kein Patentrezept geben zu können, wohl aber eine Prolegomena auf Grund von Analysen der Einspielergebnisse, Machart, Inhalte, Marketingkampagnen und anderer Faktoren verschiedener Kinofilme der jüngsten Vergangenheit sowie Interviews mit Produzenten, Filmförderern und Verleihern, die u. U. auf gemeinsame Erfolgsparameter hinweisen und insofern Hinweise auf die Planbarkeit von kommerziellem Erfolg geben könnten.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung: Kalkulierter Gewinn vs. kalkulierbarem Erfolg12.Der deutsche Spielfilm: Eine Erfolgsgeschichte?2.1Die Entwicklung des deutschen Films seit 18952.1.1Phase 1: Von den Anfängen bis 194552.1.2Phase 2: Deutscher Nachkriegsfilm und ?Papas Kino?142.1.3Phase 3: Der neue deutsche Film182.1.4Phase 4: Die 80er Jahre bis zur Gegenwart212.2Der deutsche Spielfilmproduzent heute253.Mit deutschen Filmproduktionen zu wirtschaftlichem Erfolg?3.1Definition des wirtschaftlichen Erfolgs343.2Erfolgsfaktoren deutscher Spielfilme363.2.1Genre und Inhalt363.2.2Produktionsbudget383.2.3Besetzung/Auswahl des Teams393.2.4Look des Films/Gestaltung423.2.5Pressearbeit/Marketing433.2.6Auswahl des Verleihs/Kopienanzahl454.Der kommerzielle deutsche Kinoerfolg: Einfluss und Strategien seiner Produzenten4.1Der deutsche Erfolgsproduzent der Gegenwart und seine Methoden474.1.1Erläuterung zur Auswahl der Filme und Produzenten4.1.1.1MÄNNERPENSION von BojeBuck Produktion474.1.1.2ANATOMIE von Claussen + Wöbke Filmproduktion und Deutsche Columbia Pictures […]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •