IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
1,49 €*

Rechtliche Bedenken gegen die geplanten Kinderporno-Sperren bei deutschen Providern

Filter mit Tücken
c't 06/2009, S. 46

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Leseprobe

Die Bundesregierung strebt eine Blockade von Internet-Seiten mit kinderpornografischen Inhalten an. Dazu sollen Provider einen Kooperationsvertrag mit dem Bundeskriminalamt schließen. c’t sprach mit dem Experten für Medienrecht Professor Dr. Thomas Hoeren über den aktuellen Entwurf dieses Vertrags.

Sofortige Lieferung
Autor: Christiane Schulzki-Haddouti
Länge des Artikels: ca. 1.5 redaktionelle Seiten
Dateigröße: 69.37 KB
Format: PDF
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
Ähnliche Artikel

  •