IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
0,00 €*

Jetzt kostenlos herunterladen

Französische Datenschutzbehörde rügt Microsoft

c't 17/2016, S. 27
Sofortige Lieferung
Autor: Merlin Schumacher
Redakteur: Merlin Schumacher
Länge des Artikels: ca. 0.5 redaktionelle Seiten
Dateigröße: 146.43 KB
Format: PDF
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
  • Hintergründe fehlen - Kritik ist unabhängig von den gebotenen Einstellungen
    10.08.2016
    von: Anonym
    Ich hätte mir gewünscht, dass man das Thema Telemetrie-Daten etwas genauer beleuchtet. Man hat den Eindruck, Windows 10 würde alle Einstellungsmöglichkeiten bieten, um eine Rückmeldung der Telemetrie-Daten an Microsoft verhindern zu können.
    Fakt ist, dass sehr wohl auch Telemetriedaten trotz aller ausgenutzten und in Windows 10 offerierten Einstellungen gesendet werden (dies ist vor allem auch bei Office 2013 und Office 2016 der Fall).
    Die französische Datenschutzbehörde kritisiert also nicht, dass die Einstellungen schwierig sind, oder z.B. zu versteckt sind.
    Sie kritisiert vor Allem, dass _unabhängig_ von den gebotenen Einstellungsmöglichkeiten weiterhin Telemetriedaten an Microsoft gesendet werden.
Ähnliche Artikel

  •