IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
14,99 €*

Frauen als Marketing-Zielgruppe. Besonderheiten, Konzepte und Beispiele

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Fachhochschule Erfurt (Wirtschaftswissenschaften), 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Petticoat und Absatzschuhe, ein püppchenhaftes, sexy Aussehen, sich liebevoll um denHaushalt, ...
Sofortige Lieferung
Autor: Yvonne Siebold
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638243421
Veröffentlicht: 09.01.2004
Format: EPUB
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Fachhochschule Erfurt (Wirtschaftswissenschaften), 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Petticoat und Absatzschuhe, ein püppchenhaftes, sexy Aussehen, sich liebevoll um denHaushalt, die Kinder und den Mann kümmern und stets ein perfektes Bild an der Seite ihresgeliebten Ehemannes abgeben - was für eine wunderbare Vorstellung! Dieses typische Bildzeichnete eine Frau in den 60er Jahren aus. Doch zum Glück hat sich der Lebenswandel derFrau seitdem mit zunehmenden Zeitalter kontinuierlich verändert.Schon in den 70er Jahren standen feministische Bestrebungen und die Forderung nachGleichberechtigung gegenüber den Männern im Vordergrund. Die 80er Jahre waren geprägtvon leidenschaftlichem Engagement und dem selbst auferlegtem Zwang sich ständig undüberall zu beweisen. 1 Ein neuer Frauentypus, für den Emanzipation und Selbstverwirklichungwichtig sind, ist entstanden. Der sog. Pluralismus der weiblichen Lebensläufe liegt im Trend.Neue Lebensformen wie die Wohngemeinschaft, Partnerschaft auf Zeit oder das Single-Dasein werden einer Ehe vorgezogen. 2 Eine Frau ist heute Mutter, Ehefrau, Managerin,Schwester oder Freundin zugleich. Auch die berufliche Entwicklung spielt im Leben derFrauen eine sehr große Rolle. Der Anteil der erwerbstätigen Frauen in Deutschland im Alterzwischen 15 und 65 Jahren beträgt 57,1 %.3Neben der Berufstätigkeit tritt die „Balance“ als Schlüsselwort in der heutigen Zeit auf. DasBalance zwischen der Zeit für sich selbst und für andere, zwischen Arbeit und Freizeit,zwischen Aktivität und Erholung und zwischen Familie und Partner zu finden ist. Das neueBild der Frau von heute zeigt Stärke, Selbstbewußtsein und vor allem Emanzipation.Doch ist dieses Geschlecht auch stark genug, um eine attraktive Zielgruppe für das Marketingdarzustellen und wenn ja, sind alle Frauen als gleich interessante Zielgruppe zu betrachten?Mit Hilfe welcher Konzepte können die speziellen Wünsche der Frauen auf denverschiedenen Märkten erfüllt werden? Diese Thematik soll im Laufe dieser Arbeitbeantwortet werden.1 Vgl. Fuhrhop, U., in: Assig, D. (Hrsg.), (1993), S. 192 Vgl. Tschernookoff, A., in: Assig, D. (Hrsg.), (1993), S. 963 Vgl. Wadlinger, in: W&V Compact, (4/2002), S. 6
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •