IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     

  •  
     

  •  
     
48,00 €*

Funktion und Formen der Absatzfinanzierung in der Betriebswirtschaft und speziell in der Automobilindustrie

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Inhaltsangabe:Einleitung:Ihren Ursprung hat die Absatzfinanzierung in den USA. Bereits in 1800 hat die Firma Cowperthwait & Sons in New York eine Teilzahlungsfinanzierung beim Verkauf von Möbeln eingeführt. Größere Bedeutung erhielt das Abzahlungsgeschäft, als die Singer Manufacturing Co. in New York in 1860 ihre Nähmaschinen gegen ...
Sofortige Lieferung
Autor: Jacek Grajewski
Anbieter: DIPLOM.DE
Sprache: Deutsch
EAN: 9783836639095
Veröffentlicht: 30.11.2009
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Inhaltsangabe:Einleitung:Ihren Ursprung hat die Absatzfinanzierung in den USA. Bereits in 1800 hat die Firma Cowperthwait & Sons in New York eine Teilzahlungsfinanzierung beim Verkauf von Möbeln eingeführt. Größere Bedeutung erhielt das Abzahlungsgeschäft, als die Singer Manufacturing Co. in New York in 1860 ihre Nähmaschinen gegen Ratenzahlung verkaufte. In 1910 setzte der Absatz von Autos auf Teilzahlungsbasis ein und führte zu einer rasanten Entwicklung der Teilzahlungsfinanzierung. Die erste Teilzahlungsbank entstand im Jahre 1905 als Mercantile Credit Company in den USA. Um 1920 wurden viele Gesellschaften gegründet, die heute zu den führenden Finanzierungsgesellschaften gehören, beispielsweise: General Motors Acceptance Corporation oder die CIT Commercial Investment Trust.In Deutschland sind zwei Entwicklungsrichtungen der Absatzfinanzierung zu beobachten: im Einzelhandel- und im Industriesektor. Das Kaufhaus Alex Friedländer vertrieb seit 1849 in Hamburg Textilien und später auch Möbel und andere Einrichtungsgegenstände gegen Wochen- oder Monatsraten. Die Vertriebsorganisation wurde ganz auf diese Methode umgestellt. Dadurch entstanden sogenannte Abzahlungsbasare oder Warenkredithäuser, von denen es in 1914 ca. 1500 in Deutschland gab. Für die Industrie war es von Bedeutung die Einführung von Singer Nähmaschinen auf den deutschen Markt in 1862. Seit dem begannen auch andere Firmen ihre Produkte auf Teilzahlungsbasis anzubieten, vor allem: Textil-, Büro- und Landmaschinen sowie Möbel, Fahrräder und Klaviere.Erst nach dem Ersten Weltkrieg und der nachfolgenden Inflation konnte sich der bankmäßige Teilzahlungskredit positionieren. In 1925 entstand die Autokreditanstalt A. Lehnart & Co. und die von General Motors gegründete Allgemeine Finanzierungs-AG in Rüsselsheim. Danach folgten u.a. folgende Kreditinstitute: Kreditanstalt für Verkehrsmittel AG in Berlin, die Automobilbank AG, die DKWKreditgesellschaft und die Kredit AG für Ford-Fahrzeuge in Köln, die Autokäufe finanzierten. Im Jahr 1928 erreichte das Teilzahlungsgeschäft einen Anteil von 28% an dem gesamten PKW-Absatz.Hochwertige industrielle Erzeugnisse wurden u.a. durch die neu gegründete Finanzierungsgesellschaft für Landmaschinen AG (Figelag) und die Finanzierungsgesellschaft für Industrielieferungen AG (Maschinenbank) finanziert. Neben der Konsumentenfinanzierung entstanden Spezialbanken für die gewerbliche Absatzfinanzierung: GEFA Gesellschaft für Absatzfinanzierung mbH, die […]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •