IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
3,29 €*

iX Plus-Abonnenten erhalten diesen Artikel kostenlos.

Mandatory Access Control für Linux-Systeme

Gut bewacht
iX 08/2006, S. 134

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Leseprobe

Klassischerweise kommt auf Unix- und Linux-Rechnern das Prinzip der Discretionary Access Control zum Einsatz, das eine Zugriffsentscheidung lediglich anhand der Benutzeridentität und den damit verknüpften Berechtigungen fällt. Systeme mit Mandatory Access Control haben diese Schwäche nicht; die populärste Implementierung ist SELinux.

Sofortige Lieferung
Autor: Thorsten Scherf
Redakteur: André von Raison
Länge des Artikels: ca. 4.5 redaktionelle Seiten
Dateigröße: 147.91 KB
Format: PDF
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
Ähnliche Artikel

  •