IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu: Wissen Spezial 2020 - Faszination Geschichte
3,99 €*

Integration von Google-Apps Diensten in eigene Applikationen

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Internet, neue Technologien, Hochschule Furtwangen , Veranstaltung: SOA und Web2.0, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieses Dokument gibt eine Einführung in die Welt der Google Services. Neben der bekannten Suchmaschine des US-Amerikanischen ...
Sofortige Lieferung
Autor: Holger Staudacher, Tobias Langenbacher
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783640100583
Veröffentlicht: 11.07.2008
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Internet, neue Technologien, Hochschule Furtwangen , Veranstaltung: SOA und Web2.0, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieses Dokument gibt eine Einführung in die Welt der Google Services. Neben der bekannten Suchmaschine des US-Amerikanischen Unternehmens, stellt dieses weitere Dienste wie Email, Geografische Karten, Kalender oder Videoplattformen zur Verfügung. Um Google Services in eigene Applikationen zu integrieren, stellen die Google Engineers Schnittstellen zu den Diensten bereit. Dabeiführte Google ein eigenes Protokoll, namens "`GData"', ein. Dieses wird von den meisten, etwas komplexeren Diensten verwendet. Dieses Protokoll ist universal einsetzbar, d.h. es kann Programmiersprachen unabhängig gesteuert und benutzt werden. Des Weiteren stehen dem Entwickler diverse "`Client Librarys"', d.h. Bibliotheken, die das GData Protokoll steuern, zur Verfügung. DieseLibrarys sind unter anderem in Sprachen wie Java, PHP, .NET, Objective-C, Python und JavaScript kostenlos verfügbar. In diesem Dokument wird beschrieben, wie Google Services, mittels der Java Client Library, in eigene Applikationen integriert werden. Des Weiteren werden auch einige einfachere Dienste, die nicht auf das Protokoll angewiesen sind, wie z.B. Chart oder Maps, näherbetrachtet. Nach dem Lesen dieses Dokumentes sollte der Betrachter in der Lage sein, eigenständig mit jeglichen Google Services, für die es eine API gibt, interagieren zu können. Damit dieses Dokument benutzt werden kann,wird das Beherrschen der folgenden Techniken und Sprachen voraus gesetzt: Java5, XML und das HTTP Protokoll.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Neu: Wissen Spezial 2020 - Faszination Geschichte