IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.
1,49 €*

c't Plus-Abonnenten erhalten diesen Artikel kostenlos.

Warum manche Linux-Treiber unerwünscht sind

Kernel-Beschmutzer
c't 18/2007, S. 156

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Trotz guter Treiberversorgung im Linux-Kernel lassen sich bestimmte Funktionen moderner Hardware nur mit proprietären Treibern nutzen. Ob solche Treiber überhaupt mit dem unter GPL veröffentlichten Kernel vereinbar sind, ist jedoch heftig umstritten. Einige Linux-Entwickler fordern sogar deren Verbot.

Sofortige Lieferung
Redakteur: Mirko Dölle
Länge des Artikels: ca. 3 redaktionelle Seiten
Dateigröße: 230.79 KB
Format: PDF
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an