IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
7,99 €*

Klassische Softwareprogrammierung und Extreme Programming im Vergleich unter Anwendung eines Praxisbeispiels

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, München früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Die traditionelle Softwareprogrammierung und Extreme Programming stellen zwei Vorgehensweisen zur Programmierung von Software dar. ...
Sofortige Lieferung
Autor: Patrick Seifert
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783640686070
Veröffentlicht: 20.08.2010
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, München früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Die traditionelle Softwareprogrammierung und Extreme Programming stellen zwei Vorgehensweisen zur Programmierung von Software dar. Die traditionelle Softwareprogrammierung orientiert sich klassisch an dem Wasserfallmodell. In diesem sind die Phasen horizontal angeordnet und werden nacheinander durchlaufen. Das klassische Modell ist nur dann verwendbar, wenn Anforderungen schon frühzeitig festgeschrieben werden können. Treten Fehler erst bei derSoftwareeinführung ein, so müssen diese mit erheblichem Aufwand entfernt werden. Wegen der gravierenden Nachteile des Wasserfallmodells, die meist erhöhten finanziellen Aufwand bedeuten, hat das Wasserfallmodell heute kaum noch praktischen Wert und wurde in der IT-Industrie durch eine Vielfalt alternativerund ergänzender Vorgehensweisen, wie zum Beispiel Extreme Programming, ersetzt.Die vorliegende Studie vergleicht die traditionelle Softwareprogrammierung mit Extreme Programming und versucht damit ein gescheitertes Praxisbeispiel zu lösen.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •