IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
1,99 €*

Komik und Gewalt in animierten Sitcoms

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,3, Universität zu Köln (Institut für Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft), Veranstaltung: Animation, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung „Dying is easy, comedy is hard”, so ein berühmtes Zitat, dessen Verfasser nicht bekannt ...
Sofortige Lieferung
Autor: Georgi Dermendzhiev
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656254065
Veröffentlicht: 07.08.2012
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,3, Universität zu Köln (Institut für Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft), Veranstaltung: Animation, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung „Dying is easy, comedy is hard”, so ein berühmtes Zitat, dessen Verfasser nicht bekannt ist . Es gibt zahlreiche Vermutungen, wem der Gedanke gehört, aber die Quelle bleibt trotzdem unentdeckt, genauso wie im Fall der Komik. Was macht eine Situation komisch, warum lacht der Mensch darüber, wie entsteht überhaupt das Komische ? Seit der Antike versuchen Philosophen, Psychologen, Wissenschaftler und Forscher aus verschiedenen Disziplinen eine Antwort darauf zu finden, immer noch ohne Erfolg. Der Schriftsteller E.B.White meinte sogar: “analyzing humor is like dissecting a frog. Few people are interested and the frog dies of it.” Nach Jahrhunderten und vielen Dissektionen ist der Frosch noch am Leben. Das Geheime, das Unfassbare ist das, was die Kunst lebendig macht, und die Komik bildet keine Ausnahme von dieser Regel. Wir können nur bestimmte Spuren und Beziehungen verfolgen, selten aber die wahre Hauptquelle des Komischen finden. In dieser Hausarbeit werde ich versuchen, in die Rolle eines Untersuchers zu schlüpfen, um Gewalt als eine Art für die Entstehung des Komischen zu erforschen. Gewalt und Komik haben eine lange Geschichte im Theater, die in der Animation eine besondere Fortführung findet. Von Mickey Mouse, über Tom and Jerry, bis The Simpsons und South Park sind Grausamkeiten und physische Gewalt ein Bestandteil von Zeichentricksfilmen und Serien. Die letzten zwei Beispiele sind eine relativ neue Art von Unterhaltung, ein TV-Genre, das sich heute großer Popularität erfreut, und zwar das animierte Sitcom. Was es so populär macht und wie es rezipiert wird, ist einer der Schwerpunkte dieser Arbeit.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •