IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
48,00 €*

Kommunikationsorientierte Stadtentwicklung im Rahmen des City-Marketing durch Stadtfeste

Das Beispiel "erstes großes BonnFest" vom 3. und 4. Oktober 1998
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Inhaltsangabe:Einleitung:Im verschärften kommunalen Wettbewerb etablieren sich mehr und mehr neuartige Kooperationsstrategien. Als solche erfreut sich City-Marketing insbesondere bei Akteuren der Stadtpolitik sowie bei Multiplikatoren aus dem Einzelhandelsbereich steigender Beliebtheit.Die vorliegende Arbeit untersucht explizit den Einfluß ...
Sofortige Lieferung
Autor: Andreas Peppel
Anbieter: DIPLOM.DE
Sprache: Deutsch
EAN: 9783832425180
Veröffentlicht: 20.07.2000
Format: PDF
Schutz: nichts
Inhaltsangabe:Einleitung:Im verschärften kommunalen Wettbewerb etablieren sich mehr und mehr neuartige Kooperationsstrategien. Als solche erfreut sich City-Marketing insbesondere bei Akteuren der Stadtpolitik sowie bei Multiplikatoren aus dem Einzelhandelsbereich steigender Beliebtheit.Die vorliegende Arbeit untersucht explizit den Einfluß von Veranstaltungsprojekten auf den Verlauf des City-Marketing-Prozesses. Dabei werden vor allem die durch Projektkonzeption, -organisation und -realisierung berührten Kommunikationswege und Kooperationen zwischen den am Projekt beteiligten Akteuren betrachtet sowie vier Leitfragen eingehend beantwortet:Inwieweit leistet ein im Rahmen des City-Marketing konzipiertes, organisiertes und realisiertes Stadtfest-Projekt einen Beitrag zur kommunikationsorientierten Stadtentwicklung?Inwieweit sind lokale Akteure in Konzeption, Organisation und Realisierung der Projekte einzubinden?Welche akteursbezogenen Erwartungshaltungen verknüpfen sich mit der Beteiligung an einem Veranstaltungsprojekt?Wie gestaltet sich die Akzeptanz der Projektmaßnahme hinsichtlich Erfüllung der Erwartungshaltungen sowie zur Erreichung der vom Veranstalter formulierten konzeptionellen Ziele?Eine die Arbeit einleitende theoretische Betrachtung der forschungsrelevanten Themenbereiche stellt die Funktionen des Stadtentwicklungsinstrumentes City-Marketing heraus, wobei Chancen und Risiken fundiert diskutiert werden.Anhand eines Fallbeispiels (Bundesstadt Bonn) werden bisherige wie aktuelle Stadt- bzw. City-Marketing-Aktivitäten auf ihre Wirksamkeit geprüft. Darin eingebunden stellt die Betrachtung des Projektbeispiels (ein von 300.00 Personen besuchtes Innenstadtfest) den empirischen Bezugspunkt her.Darüber hinaus werden externe wie interne Funktionen von Veranstaltungsprojekten und Auswirkungen einer Kooperation mit professionellen Veranstaltungsagenturen auf den City-Marketing-Prozeß analysiert. Im Rahmen eines Vergleiches zwischen verschiedenen Organisationsformen im Veranstaltungsbereich sind somit Vor- und Nachteile identifizierbar.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung11.1Problemstellung11.2Zielstellungen der Arbeit21.3Struktureller Aufbau der Arbeit32.Methodische Vorgehensweise52.1Forschungsmethode Fallstudie52.2Auswahl des Fallbeispiels - Kurzdarstellung der Bundesstadt Bonn und seiner Innenstadt52.3Methoden der […]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •