IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
38,00 €*

Konzeption eines Hypertext-Lernsystems und Validierung

Basierend auf dem Themenbereich Netzplantechnik
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Diese Arbeit präsentiert eine Konzeption für ein Hypertext-Lernsystem, die einen Hypertext-Autoren zu systematischem Arbeiten anhalten soll. Die Konzeption umfaßt alle Teilaspekte, die bei der Entwicklung eines Hypertext-Lernsystems von Bedeutung sind. Die Inhalte der einzelnen Komponenten der Konzeption sind ...
Sofortige Lieferung
Autor: Jürgen Reimold
Anbieter: DIPLOM.DE
Sprache: Deutsch
EAN: 9783832407445
Veröffentlicht: 18.03.1998
Format: PDF
Schutz: nichts
Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Diese Arbeit präsentiert eine Konzeption für ein Hypertext-Lernsystem, die einen Hypertext-Autoren zu systematischem Arbeiten anhalten soll. Die Konzeption umfaßt alle Teilaspekte, die bei der Entwicklung eines Hypertext-Lernsystems von Bedeutung sind. Die Inhalte der einzelnen Komponenten der Konzeption sind nicht als Vorschriften aufzufassen, sondern als Hinweise, um damit ein gutes Design ermöglichen zu können. Diese Hinweise sollen helfen, die Kreativität und die Fantasie eines Hypertext-Autoren in die richtigen Bahnen zu leiten, so daß individuelle aber auch benutzerfreundliche Lernsysteme mit möglichst geringem Entwicklungsaufwand entstehen.Dem Leser wird außerdem der Themenbereich Netzplantechnik mit den Schwer- punkten Ablaufplanung, Zeitplanung, Kostenplanung und Kapazitätsplanung vorgestellt. Das ist erforderlich, da im darauffolgenden Abschnitt die Validierung der Konzeption anhand eines Lernsystems für die Netzplantechnik erfolgt. So wird jedem die Möglichkeit an die Hand gegeben die Inhalte des Lernsystems zu verstehen und die Qualität der Umsetzung selbst zu beurteilen. Bei der Validierung wird schließlich sehr ausführlich gezeigt, wie die einzelnen Komponenten der Konzeption angewendet wurden und insgesamt damit der Beweis erbracht, daß die Konzeption ihren Ansprüchen gerecht wird. Die tatsächliche Realisierung des Lernsystems erfolgte mit dem Autorensystem ASYMETRIX TOOLBOOK 3.0 und liegt in Form einer Diskette der Diplomarbeit bei.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1.Einleitung11.1Warum eine Konzeption für ein Hypertext-Lernsystem?11.2Zielsetzung21.3Begriffe und Definitionen21.4Randbedingungen32.Konzeption für ein Hypertext-Lernsystem42.1Lernziele42.2Stoffgebiet klären und abgrenzen42.3Benutzeranalyse52.4Entwurf der Hypertext-Struktur62.5Benutzerschnittstelle - Interface72.5.1Grundsätze der Dialoggestaltung82.5.2Navigation und Orientierung102.5.2.1Inhaltsübersicht112.5.2.2Guided Tour112.5.2.3Map - Übersichtskarte112.5.2.4History122.5.2.5Index132.5.2.6Lesezeichen - Bookmark132.5.3Hilfesystem132.6Seitenlayout152.6.1Gestaltungsrichtlinien152.6.2Gestaltgesetze172.7Hard- und Softwarebedarf ermitteln182.8Lernstoffaufbereitung192.8.1Neustrukturierung des Lernstroffs192.8.2Storyboard202.9Implementierung202.10Test202.10.1Eigentest212.10.2Fremdtest212.11Einführung222.12Weiterentwicklung und […]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •