IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
39,99 €*

Kundenorientiertes Marketing - Managementinstrumente im Prozess der interkulturellen Öffnung

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine interkulturelle Öffnung ist die notwendige Reaktion unserer Gesellschaftund aller ihrer Institutionen auf die multikulturelle Zusammensetzung ...
Sofortige Lieferung
Autor: Michael Rapp
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656415022
Veröffentlicht: 19.04.2013
Format: PDF
Schutz: nichts
Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine interkulturelle Öffnung ist die notwendige Reaktion unserer Gesellschaftund aller ihrer Institutionen auf die multikulturelle Zusammensetzung unseresGemeinwesens. Öffnung bedeutet zunächst ganz elementar, dass dieseGesellschaft offen ist für Einwanderung und ihre Institutionen für alle hierlebenden Menschen öffnet. Öffnung impliziert aber auch, von Migrantinnennicht eine bedingungslose Anpassung als Vorleistung für ihre gesellschaftlicheund politische Integration zu fordern. Öffnung heißt nicht zuletzt, offen zu seinfür eine kritische und konstruktive Auseinandersetzung über Unterschiede undGemeinsamkeiten, um darin notwendige gesellschaftliche Übereinkünfteimmer wieder neu zu bestimmen. Jede Gesellschaft ist - wenn wir Kultur nichtnur ethnisch definieren - auch schon ohne Migration multikulturell und mussdaher interkulturell geöffnet werden, wenn sie demokratisch legitimiert seinund in Bewegung bleiben will. Migration und Globalisierung erfordert nun, indiesem Prozess auch die neuen Mitglieder der Gesellschaft einzubeziehen.„Interkulturelle Öffnung“ ist eine institutionelle Aufgabe, die sich quer durch dieGesellschaft zieht. Sie betrifft alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens vonWirtschaft, Politik, kulturellen Institutionen bis hin zu Verwaltung/Behörden,Polizei, medizinischen Einrichtungen, Bildungseinrichtungen und sozialenDiensten. In all diesen Institutionen muss ein Umfeld gestaltet werden, dasMigrantinnen nicht benachteiligt, sondern ihren spezifischen Bedürfnissengerecht wird. Erste Aufgabe ist dabei, bestehende Zugangsbarrierenabzubauen.Interkulturelle Öffnung im Rahmen des Managementprozesses ist so definiert,dass in einer Einwanderungsgesellschaft jede soziale Dienstleistung undjedes soziale Handlungsfeld so zu gestalten ist, dass sich alle Menschen, undsomit auch Migrantinnen und Migranten, entsprechend ihrer Handlungs- undOrientierungsmuster angenommen fühlen können.[...]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an