IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
12,99 €*

Lost in Translation. Warum die Übersetzung häufig nicht so witzig ist wie das Original

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,7, Universität Siegen, Veranstaltung: Interkulturelle Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Probleme beim Übersetzen von Humor wirklich auftreten und welche Lösungsstrategien es hierfür gibt und ob diese funktionieren, soll ...
Sofortige Lieferung
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,7, Universität Siegen, Veranstaltung: Interkulturelle Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Probleme beim Übersetzen von Humor wirklich auftreten und welche Lösungsstrategien es hierfür gibt und ob diese funktionieren, soll in dieser Arbeit am Beispiel von "The Big Bang Theory" gezeigt werden.Besonders das Übersetzen von Witzigem gilt als Königsdisziplin für Translatoren und Dolmetscher. Dies liegt zum einen daran, dass Humor nicht zwangsläufig kulturübergreifend funktioniert und zum anderen daran, dass es sowohl eine linguistische, kulturelle, inhaltliche sowie - zu Zeiten - eine formale Ebene gibt, die es so gutwie möglich zu berücksichtigen gilt, um eine optimale Übertragung des Inhalts zu gewährleisten. Da Übersetzungen von Filmen und Fernsehserien fast immer mit Informationsverlust einhergehen, ist es schwierig, etwas so delikates und komplexes wie Humor zu vermitteln. Doch wie wir daran sehen, dass die Vereinigten Staaten der größte Exporteur von Filmwerken sind, muss es Wege und Möglichkeiten geben, diese Schwierigkeiten zu umgehen.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •