IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.
9,90 €*

Mac & i 1/2017

Zeitschrift

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights dieser Ausgabe:

  • Neuer Mac? Nein danke!
  • Apple Music vs. Spotify
  • Apps und Spiele fürs Apple TV
  • Cloud verschlüsseln
  • SSDs im Test
  • WLAN und Bluetooth in Macs erneuern
Lieferung: 1-4 Tage
Anbieter: Heise Medien GmbH
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837012499
Veröffentlicht: 02.02.2017
  • Neuer Mac? Nein danke!

      Apple lädt zur Zeit nicht gerade dazu ein, einen neuen Rechner zu kaufen. Anwender sehen sich deshalb nach Alternativen um oder versuchen, ihren älteren Mac auf aktuellen Stand zu bringen. Wir zeigen, was geht.


    • 82 macOS Sierra auf alten Macs installieren: So klappt’s Schritt für Schritt
    • 87 Nachrüsten, was bisher nicht ging: Continuity, Handoff und Airdrop
    • 90 WLAN und Bluetooth in älteren MacBook Pro, iMac und Mac Pro erneuern
    • 96 macOS auf dem PC: Hackintosh –  mehr Leistung für weniger Geld?

    Hardware-Tests

    • 18 Apples AirPods versprechen kabelloses Hörvergnügen
    • 20 ExoLens: Weitwinkel-Objektiv für das iPhone
    • 22 Zeiss VR One Plus: Virtual-Reality-Brille für das iPhone
    • 22 Flic Smart Button: iOS-Aktionen auslösen per Hardware-Knopf
    • 24 Club 3D Mini Dock: 4K-Monitoradapter für USB-C
    • 24 LaCie 12big: Thunderbolt-3-RAID mit 96 Terabyte
    • 25 Car Charger: iPhone aufladen am Zigarettenanzünder
    • 32 Mehr Akku-Power: Akku-Hüllen für iPhone 6 bis 7 Plus
    • 40 Externe Akku-Packs für iPhone, iPad und MacBook
    • 58 Heizung steuern mit dem iPhone: Thermostate im Vergleich
    • 70 Schneller Speicher extern: SSDs und Leergehäuse

    Software-Tests

    • 08 djay Pro fürs iPhone, duet Pro fürs iPad
    • 09 iOS: Animations-App und Videoplayer
    • 10 GarageBand und Web-Link-Opener
    • 11 Passwortmanager Secrets
    • 12 Auktionen verwalten mit GarageSale, Buch führen mit Keep
    • 13 RAWs konvertieren, PDF-Dokumente bearbeiten
    • 14 Bildverbesserung Photolemur, Clipboard-Tool Pastebot
    • 16 AutoMute und Final Cut Pro X für den Mac
    • 17 Epicolor, Farbkorrektur-Plug-in für Final Cut und Motion
    • 44 Browser im Test: Welcher ist besser als Safari?
    • 54 Offline übersetzen: Wörterbuch-Apps für iOS
    • 64 Aufs Schreiben konzentrieren: reduzierte Text-Apps
    • 76 Brillantere Fotos mit HDR-Tools für den Mac
    • 138 Abendfüllende Spiele für das Apple TV
    • 142 Schachvariation Really Bad Chess, Schultags-Simulation Bully
    • 143 Rätsel Rusty Lake: Roots, Taktik Steamworld Heist
    • 144 Shooter Enter The Gungeon, Wüstenrennspiel Mad Max
    • 145 Echtzeit-Taktik Shadow Tactics, Puzzlespiel Shenzhen I/O

Apple Music vs. Spotify

  • 26 Die großen Streaming-Anbieter im Duell

Praxis

  • 102 Daten in der Cloud gratis verschlüsseln
  • 106 macOS Server: Wiki und eigene Websites
  • 112 Animierte GIFs unter iOS erstellen und bearbeiten
  • 146 Hintergrund: Was beim Mac-Start passiert
  • 152 Developer’s Corner: So finden Sie Speicherlecks in Xcode
  • 160 Fragen und Antworten zu Mac, iPad, iPhone, Apple Watch, Apple TV und iPod HiFi

Magazin

  • 3 Editorial
  • 6 Leserbriefe
  • 7 Pro & Contra: Geht die iCloud zu weit?
  • 114 Was Donald Trump für Apple bedeutet
  • 120 Warum IBM Macs für Mitarbeiter bevorzugt
  • 124 Wie Unternehmen ihre iOS-Geräte verwalten
  • 128 Die Pleite des Mac-Software-Finanzdienstleisters Kagi
  • 132 Apple TV: Bilanz nach 1,5 Jahren
  • 168 Impressum, Inserentenverzeichnis
  • 169 Mac & i digital: Jetzt im Netz
  • 170 Kolumne: Apple und die Wunderwelt. Von Peter Glaser

Neuer Mac? Nein danke!


Stellen Sie sich vor, Ihr Autoverkäufer würde Ihnen einen Neuwagen Modell 2013 mit der zweitbesten Motortechnik, dem zweitbesten Navi, Kassetten-Radio, zu kleinem Kofferraum und ohne Parkassistenten anbieten. Dafür aber zum leicht erhöhten Preis und ohne Upgrade-Möglichkeiten. Na, vielen Dank! Ganz ähnlich versucht sich Apple mit seinen in die Jahre gekommenen Desktop-Macs durchzuschlagen. Viele Anwender sehen sich deshalb nach Alternativen um. Ein PC mit Windows kommt zwar nicht in Frage. Aber selbst eingefleischte Mac-Fans dürfte die Idee reizen, sich einen Top-PC zusammenzustellen und darauf Apples Betriebssystem zum Laufen zu bringen:

Endlich pfeilschnelle Prozessoren, rasante Grafikkarten, massig Arbeitsspeicher und günstige SSDs benutzen dürfen! Rechner, die man selbst erweitern und reparieren kann! Und das zu Preisen, wie man sie nur aus den Elektromarktprospekten kennt – ein Traum! Doch halt – wie legal ist die Sache eigentlich, und wie einfach umzusetzen? Wie gut läuft macOS am Ende darauf? Wir haben verschiedene Hackintosh-Modelle (Desktop, Mini, Notebook) getestet und geprüft, welche Leistung sie bringen und wo sie klassischen Macs unterlegen sind.

Wem das zu risikoreich, unbequem oder zu wenig schick ist, der möchte lieber beim Original bleiben. Doch leider laufen macOS Sierra und einige seiner coolsten Funktionen auf vielen älteren Macs nicht mehr. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie es doch geht und wie selbst Continuity und Handoff funktionieren – auch ohne Apples Segen. Wer derzeit keinen neuen Mac kauft, handelt rational. Das Geld sollte man besser beiseite legen, bis Apple-Rechner wieder attraktiv sind. Spitzen-Preise zahlen wir nur für Spitzen-Produkte.

Johannes Schuster


Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
alle anzeigen Artikel aus diesem Heft als PDF einzeln kaufen