IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu: c't Windows 2020
16,99 €*

MacOS-Server und Windows-Server im Vergleich. Wie können sie am effizientesten und einfachsten verwaltet werden?

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Informatik - Allgemeines, Note: 1, FH JOANNEUM Kapfenberg (Internettechnik), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll Systemadministratoren/ -innen sowie Kleinunternehmen einen Überblick bieten, wie Multi-OS Domänen am effizientesten zu verwalten sind. Auch das Gebiet der Remoteverwaltung, um ...
Sofortige Lieferung
Autor: Nico Maritschnig
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783668978119
Veröffentlicht: 10.07.2019
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Informatik - Allgemeines, Note: 1, FH JOANNEUM Kapfenberg (Internettechnik), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll Systemadministratoren/ -innen sowie Kleinunternehmen einen Überblick bieten, wie Multi-OS Domänen am effizientesten zu verwalten sind. Auch das Gebiet der Remoteverwaltung, um auf Computer aus der Ferne zugreifen zu können, wird bearbeitet. Abschließend werden Protokolle und Netzwerkdateisysteme, die diese Arbeit behandelt, kurz erläutert sowie in Puncto Sicherheit und Kompatibilität betrachtet. Welchen Funktionsumfang besitzt der macOS Server im Vergleich zum Windows Server? Wie gut lassen sich macOS Clients in einer Windows Domain verwalten? Welche (Netzwerk-) Dateisysteme eigenen sich gut für Multi-OS Domänen? Apple gegen Microsoft, Mac gegen Windows. Wie auch im Consumer-Bereich, so auch im Business oder Server Segment bieten die IT-Giganten konkurrierende Softwareprodukte an. Zumindest lassen die Namen "Windows Server" und "macOS Server" diese Vermutung zu. Tatsächlich driften die früher konkurrierenden Serverprodukte immer weiter auseinander. Während Microsoft alle paar Jahre eine neue, eigenständige Windows Server Version auf den Markt bringt, ist Apples einst separater OS X Server zu einer App degradiert worden.In den aktuellsten Versionen des macOS Server werden immer mehr Funktionen gestrichen und der Fokus vermehrt auf das Hardwaremanagement verschoben. Da jedoch der Marktanteil von Apples Betriebssystem über die letzten fünf Jahre stetig einen leichten Anstieg vorweisen kann, bleibt die Frage offen, wie Firmen die Mac Computer verwenden, oder auch einen Mix aus Windows und Mac Maschinen in ihrer Domain haben, diese am effizientesten und einfachsten verwalten.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Neu: c't Windows 2020