IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
9,90 €*

Make 1/2016

Zeitschrift

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights dieser Ausgabe:

  • CNC-Praxis
  • Physik mit Show-effekt
  • Freude am Debakel
  • Sperrholz-Roboter
  • Einsteiger-Projekte und Grundlagen
Lieferung: 1-4 Tage
Anbieter: Maker Media GmbH
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837009246
Veröffentlicht: 18.02.2016

CNC-Praxis

Bevor die neue CNC-Fräse das erste Quadcopter-Chassis gefertigt hat, steht man vor einem langen Lernprozess – den wir mit unserem Einsteiger-Brevier verkürzen wollen.


Physik mit Show-effekt

Eine kleine Tauchkapsel zeigt ein von René Descartes entdecktes Prinzip. Wir haben es mit Elektronik aufgepeppt. Außerdem: ein Plasma-Generator aus Zeilentrafo und Festplattenscheibe.


Freude am Debakel

Ihre Maschinen könnte man als „Bastard Robots from Hell“ bezeichnen: Die Fehlschläge ihrer Apparate erträgt Simone Giertz mit stoischer Gelassenheit – zumindest auf Youtube.


Sperrholz-Roboter

Alles dreht sich und bewegt sich – und das ganz ohne 3D-Druck und CNC-Teile: Unsere zwei Bauanleitungen zeigen, dass man auch aus Sperrholz und MDF-Platten faszinierende Kinematiken bauen kann. Als Antrieb dienen ganz normale Modellbau-Servos: Die lassen sich mit wenigen Handgriffen zu Dauerläufern umbauen.


Einsteiger-Projekte und Grundlagen

Unser Zigarrenkisten-Synthesizer ist zwar kein Minimoog, dafür aber überaus nachbausicher und einsteigertauglich. Ebenfalls leicht nachzubauen sind die Stubenflieger, das sind Nurflügel-Segler für den Indoor-Betrieb aus Styropor.


  • 3 Editorial

  • 6 Leserforum

  • 8 Werkstattberichte: FabLab-News und Szeneberichte

  • 10 Ankündigungen: Sonderheft, Abo

  • 12 Was uns inspiriert: Persistance of Vision, Rucksäcke

  • 16 Strandbeest: Holz-Roboter mit 12 Beinen

  • 26 Servo-Hacking: Modellbau-Servos umbauen

  • 28 Blitzsensor: RasPi registriert Blitzeinschläge

  • 34 Lieblingswerkzeug: Stufenbohrer

  • 36 Lust am Debakel: Simone Giertz im Interview

  • 42 Zigarrenkisten-Synthesizer: Klänge für 3 Euro

  • 50 Widerstände: Richtig einsetzen und berechnen

  • 54 Luftwellengleiter aus Styropor

  • 64 Fritzbox-Hacks: Die Gewinner des AVM-Wettbewerbs

  • 72 Roboterarm aus Sperrholz und Servos

  • 76 Reingeschaut: Schlüsselkamera

  • 78 Schneckenabwehr mit Elektrozaun

  • 84 Tour de Fab: Mit dem Fahrrad zu Europas Fablabs

  • 92 CNC-Praxis für Einsteiger

  • 99 Z-Taster für CNC-Portalfräsen

  • 100 Werkzeugkunde: Fräser und Bohrer für kleine CNC-Maschinen

  • 102 Spannen und halten: Werkstücke richtig befestigen

  • 104 CNC-Spindelmotoren vom Einsteiger- zum Profimodell

  • 108 Lieblingswerkzeug: Wasserwaagen-App

  • 110 Elektronischer Flaschenteufel: Kartesischer Taucher mit Elektronik aufgepeppt

  • 122 Community-Projekte: 6502-Computer, Dampfmaschinen-Display

  • 126 RasPi-Klimaüberwachung im Serverschrank

  • 134 Spinning Plasma eingefangen mit Magnet und Harddisk-Scheibe

  • 140 Kurzvorstellungen: Ultimaker2+, Processing mit RasPi, Cooltool, Bohrlochmarker

  • 144 Buchkritiken

  • 146 Impressum



Liebe Leserinnen und Leser,


die erste Maker Faire in Hannover im Jahr 2013 wird mir aus zwei Gründen immer im Gedächtnis bleiben. Zum einen, weil ich dort zum ersten Mal Menschen getroffen habe, die Artikel von mir gelesen hatten, und zum anderen wegen der vielen Kinder. Ganz entgegen meiner vorherigen Erwartungen war die erste Maker Faire – wie auch alle nachfolgenden Veranstaltungen – voll mit Kindern. Kinder in Lötkursen, Kinder auf fahrenden Sesseln, Kinder an unserer Teslaspule.


Rennende Kinder („Papa, da schwimmt ein Hai!), staunende Kinder („Mama, der Hai ist ein Roboter!“) und weinende Kinder („Das Pferd spuckt Feuer!“). Zu den Kindern gehörten meist begeisterte Erwachsene, die entweder mit ihnen um die Bedienung des Spielzeugs rangelten, erzählten, was sie früher gespielt hatten, oder ihre Kinder ermutigten, selbst zu basteln.

Da diese Erfahrung sich bisher auf jeder Maker Faire wiederholt hat und wir diesen Geist des Staunens und Spielens auch in unser Heft bringen möchten, haben wir uns entschieden, einen neuen Heftteil zu konzipieren, den wir „Make Family“ nennen möchten. Und Sie möchten wir gerne mit ins Spiel nehmen.


Schreiben Sie uns, wenn Sie eigene Bastelprojekte haben, die für Kinder geeignet sind! Lassen Sie uns wissen, welche Grundlagenartikel Sie gerne im Heft sehen würden! Und sagen Sie uns auch ruhig, was wir auf keinen Fall tun sollen!



Elke Schick


Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
alle anzeigen Artikel aus diesem Heft als PDF einzeln kaufen

  •