IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.
10,99 €*

Musiktauschbörsen im Internet. Entwicklung, Stand und Perspektiven der Musikbeschaffung

Das Nutzungsverhalten im deutschsprachigen Raum
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,3, Universität des Saarlandes, 73 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Zu Beginn allerdings ist es erforderlich, den Hauptgegenstand der Arbeit, die Musiktauschbörsen,und den von ihnen konstituierten so ...
Sofortige Lieferung
Autor: Thomas Schäfer
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638350075
Veröffentlicht: 14.02.2005
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,3, Universität des Saarlandes, 73 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Zu Beginn allerdings ist es erforderlich, den Hauptgegenstand der Arbeit, die Musiktauschbörsen,und den von ihnen konstituierten so genannten virtuellen Musikmarkt klar zu definieren,was im ersten Kapitel geschehen wird. Der virtuelle Musikmarkt, das ist der Leitgedankedieser Arbeit, hat sich bereits heute als Konkurrenz zum traditionellen Musikmarktetabliert. Um die Unterschiede beider Märkte erkennbar zu machen, wird in Kapitel zweizunächst die Struktur und Funktionsweise des traditionellen Marktes erklärt. Neben derDarstellung der wichtigsten Akteure der Musikindustrie umfasst dieses Kapitel Erklärungenzum Urheberrecht und zur Bedeutung der Verwertungsgesellschaften. Der anschließendeBlick auf die ökonomischen Entwicklungen im Musikgeschäft soll verdeutlichen, wie sehrdie Branche lange Jahre von der Digitalisierung profitieren konnte, und wie Besorgnis erregenddie derzeitige Lage einzuschätzen ist. Das vierte Kapitel, das verschiedene Formender Musikpiraterie charakterisiert, leitet über zur ausführlichen Betrachtung der Einflussnahmedes Internets auf die Musikbeschaffung. Erst durch die in Kapitel fünf vorgestelltenVeränderungen, die sich hinter den Schlagworten Digitalisierung, P2P und MP3 verbergen,konnte ein virtueller Musikmarkt entstehen, dessen Entwicklung in Kapitel sechs skizziertwird. Die Reaktionen der Musikindustrie auf den virtuellen Markt sind Gegenstand dessiebten Kapitels, die Reaktionen eines Teils der Musikkonsumenten werden dann in derOnline-Studie sichtbar. Nachdem die wichtigsten Erkenntnisse der Nutzer-Befragung imKontext einer revolutionären Marktverschiebung diskutiert wurden, schließt die Arbeit miteinem Blick in die Zukunft der Musikdistribution.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an