IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
31,99 €*

Online-Marketing unter besonderer Berücksichtigung des Social Media Marketing

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Diplomarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,0, Frankfurt University of Applied Sciences, ehem. Fachhochschule Frankfurt am Main, Veranstaltung: SP Marketing, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nutzung der Social Media für den Eigenbedarf ist entgegen vielen ...
Sofortige Lieferung
Autor: Ivana Bozic
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656413837
Veröffentlicht: 18.04.2013
Format: EPUB
Schutz: nichts
Diplomarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,0, Frankfurt University of Applied Sciences, ehem. Fachhochschule Frankfurt am Main, Veranstaltung: SP Marketing, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nutzung der Social Media für den Eigenbedarf ist entgegen vielen Meinungenkeine neuartige Modeerscheinung, kein Trend. Social Media hat es vielmehrschon immer gegeben. Ein Beispiel dafür ist Word-of-Mouth, zu dt. Mund-zu-Mund-Propaganda, welche im heutigen Zeitalter der Social Media eineRenaissance erlebt. Seit der Gründung von Facebook, einem sozialem Netzwerk(im folgendem Social Network genannt), am 4. Februar 2004 ist ein neuesZeitalter für die Nutzung Social Media angebrochen. Zwar gibt es nebenFacebook auch andere soziale Gemeinschaften (im folgendem SocialCommunities genannt) im Internet, welche in dieser Arbeit ebenfalls Erwähnungfinden, doch ist und war es Facebook, dass rasant an Nutzern gewann unddadurch über die Jahre zum beliebtesten Social Network wurde - Tendenzsteigend. Das Internet wurde zu Web 2.0, die Internetnutzer zu Mitgestaltern vonOnline-Inhalten kurzum, das Internet wurde interaktiv.Die Social Networks stellen eine veränderte Art der Kommunikation dar. DieUnternehmen müssen zunächst lernen, in welchem Bereich sich die Unterschiedezum klassischen Marketing befinden. Ferner müssen Unternehmen diePhilosophie eines Social Networks verstehen um die eigene Zielgruppe richtigansprechen zu können. Viele Unternehmen nehmen die Social Networks nichternst genug.[...]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •