IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu: Wissen Spezial 2020 - Faszination Geschichte
6,99 €*

Online Marktforschung

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Hochschule Ludwigshafen am Rhein (FH Ludwigshafen - Marketing), Veranstaltung: Marktforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Marktforschung war bisher oft Arbeit vieler Stunden und Tage und bedurftezumeist des ...
Sofortige Lieferung
Autor: Matthias Offermann
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638216470
Veröffentlicht: 14.09.2003
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Hochschule Ludwigshafen am Rhein (FH Ludwigshafen - Marketing), Veranstaltung: Marktforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Marktforschung war bisher oft Arbeit vieler Stunden und Tage und bedurftezumeist des Einsatzes mehrerer Mithelfer, die den Kontakt mit den zubefragenden Zielgruppen suchen mussten. Neue Medien wie das Internetund deren rasante Verbreitung legen natürlich die Überlegung nahe, auchdie Marktforschung in gewissen Bereichen in das neue Medium auszubreitenund dieses als zusätzliche Basis zugrunde zulegen. Diese kurzeEinführung soll aber auch gleich gewisse Grenzen aufzeigen, die mit OnlineMarktforschung einhergehen.Das Internet etabliert sich immer mehr als universelles Massenmedium. Diestetigen Wachstumsraten lassen vermuten, dass bereits in absehbarer Zeitein Großteil der Bevölkerung über dieses Medium angesprochen werdenkann.1 Neben der Online-Forschung im Sinne der Erforschung des Online-Verhaltens der Internet-Nutzer und des Wachstums dieses Segments, wirddas Internet immer häufiger nicht nur als Gegenstand von Untersuchungen,sondern als eigenständige Erhebungsmethode genutzt.Daten, die bisher beispielsweise über face-to-face- Interviews oderTelefonbefragungen gewonnen wurden, lassen sich auf diese Weiseschnell und kostengünstig erfassen. Oft wird dabei jedoch außer Achtgelassen, dass bei weitem nicht alle Personen über dieses Medium angesprochenwerden können und es somit nicht ohne weiteres möglich ist,repräsentativen Daten für beispielsweise die Gesamtbevölkerung zu erheben. [...] Diese Einschränkung gilt natürlich vor allem für die Zeiten Anfänge derOnlineforschung. Mit zunehmender Verbreitung des Internets in nahezujeden Haushalt (2000/2001 waren bereits 24,2 Millionen Deutsche online)und nahezu jede soziale Schicht oder Bildungsebene wird die mangelndeRepräsentativität ein geringer werdender Nachteil. [...] Diese Seminararbeit soll eine Analyse ausgewählter Marktforschungsmöglichkeitender Online-Kommunikation, deren Darstellung undPräsentation mit einem Ausblick in die Zukunft abrunden und so die neuenMöglichkeiten des Mediums Internet für die Marktforschung darstellen.Auf klassischer Marktforschung aufbauend werden Instrumente undAnwendungsbereiche der Online-Forschung vorgestellt. Ihre Besonderheitenund auch die Schwierigkeiten, die sich ergeben, werden näherbeleuchtet und ihre Vor- und Nachteile einander gegenübergestellt. Einenichtrepräsentative Befragung von Experten rundet das Bild ab.Abschließend wird ein Blick in die Zukunft der Marketingforschung imInternet geworfen.1 Gfk Online Monitor 2003
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Neu: Wissen Spezial 2020 - Faszination Geschichte