IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
3,29 €*

Plus-Abonnenten erhalten diesen Artikel kostenlos.

Pentax-Kameras mit Astrotracer-Funktion

c't Digitale Fotografie 1/2016, S. 104

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Wer mit handelsüblichen Kameras einfach so den Sternenhimmel fotografiert, erzeugt entweder zu dunkle Bilder oder Sternenstreifen, denn für gute Astroaufnahmen muss man die Kamera schon bei einer Belichtungsdauer von wenigen Sekunden nachführen. Traditionell übernimmt diese Aufgabe eine parallaktische Montierung, welche Kamera und Objektiv bewegt. Die Astrotracer-Funktion von Pentax ist deutlich schlanker und erheblich günstiger, hier folgt nur der Bildsensor den Sternenbahnen. Gesteuert wird per Firmware, die Positionsdaten liefert ein GPS-Modul. Wir haben getestet, ob das für schöne Sternenfotos reicht.

Sofortige Lieferung
Autor: Thomas Gade
Redakteur: Sascha Steinhoff
Länge des Artikels: ca. 6 redaktionelle Seiten
Dateigröße: 1.4 MB
Format: PDF
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
Ähnliche Artikel

  •