IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Ins neue Jahr mit Ritsch+Renn!
8,99 €*

Personalisierung im Bundestagswahlkampf 2002

Ein transatlantischer Vergleich
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 2,3, Universität Hamburg (Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: Politische Kommunikation im internationalen Vergleich, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bundestagswahl 2002 war ein Kampf der Kandidaten. Die ...
Sofortige Lieferung
Autor: Nico Pointner
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656550280
Veröffentlicht: 25.11.2013
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 2,3, Universität Hamburg (Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: Politische Kommunikation im internationalen Vergleich, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bundestagswahl 2002 war ein Kampf der Kandidaten. Die Kampagne der SPD setzte voll auf ihren populären Spitzenkandidaten Gerhard Schröder, die CDU/CSU versuchte hingegen, Edmund Stoibers verstaubtes Image aufzupolieren. Auch die Aufmerksamkeit der Medien konzentrierte sich vorwiegend auf die beiden Spitzenkandidaten. Metaphern des Zweikampfs beherrschten Kampagnen wie Berichterstattung. Die Fernsehduelle, von den Medien ausgiebig vor-, zu- und nachbereitet, wurden zum Kristallisationspunkt der inszenierten persönlichen Konfrontation. Die Kandidatenzentrierung gilt dabei als wesentlicher Bestandteil der „Amerikanisierung“ deutscher Wahlkämpfe - die institutionelle Schwäche der Parteien, aber auch das hochmoderne Mediensystem und die politische Kultur bedingen dort seit jeher eine ausgeprägte Kandidatenzentrierung in Wahlkämpfen. Doch wie personalisiert sind aber bundesdeutsche Wahlkämpfe im transatlantischen Vergleich? Dieser Frage nachgehend soll in diesem Aufsatz der Bundestagswahlkampf 2002 auf den Ebenen der Politik, der Medien und der Wähler untersucht werden.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an