IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu: Wissen Spezial 2020 - Faszination Geschichte
11,99 €*

PIS - Personalinformationssysteme

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,7, Hochschule Darmstadt (-), Veranstaltung: Betriebliches Informationsmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Personal steht schon lange nicht mehr nur für Arbeitskraft. Das Wissen der Mitarbeiter wurdein den letzten Jahren verstärkt als ...
Sofortige Lieferung
Autor: Nicolas Seim, Heinz Wohnig
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638196352
Veröffentlicht: 12.06.2003
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,7, Hochschule Darmstadt (-), Veranstaltung: Betriebliches Informationsmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Personal steht schon lange nicht mehr nur für Arbeitskraft. Das Wissen der Mitarbeiter wurdein den letzten Jahren verstärkt als erfolgskritischer Faktor in den Unternehmen erkannt.Zudem verursachen Mitarbeiter aber auch hohe laufende Kosten. Ausgehend von dieser Basisverwundert es nicht, dass personalwirtschaftliche Prozesse stark an Bedeutung gewonnenhaben. Unterstützung findet das Management in entsprechenden Managementkonzepten undSoftwarelösungen. Als hilfreiche Komponente haben sich im Personalbereich die Personalinformationssysteme(PIS) etabliert. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit soll diese Kategorievon Managementinformationssystemen genauer betrachtet werden.Um ein Personalinformationssystem in seiner Gesamtheit verstehen zu können, reichtes bei weitem nicht aus, einfach nur zu wissen was es kann. Vielmehr muss man beider Betrachtung neben der ökonomischen Seite eines PIS auch die soziale Komponenteberücksichtigen. Grade bei der Einführung von Personalinformationssystemen sind vieleMenschen betroffen, im positiven wie auch teilweise im negativen Sinne. Daher erschienes angebracht, neben den Grundlagen, Aufgaben, Zielen und Entwicklungen auch Problemeund mögliche Fragestellungen genauer zu untersuchen. Diese Aspekte haben wir bei derAusarbeitung berücksichtigt.Zum besseren Verständnis und zur Verdeutlichung des möglichen Umfangs einesPersonalinformationssystems stellen wir als Praxisbeispiel die personalwirtschaftlichenAnwendungen der Softwarelösung SAP R/3 vor.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Neu: Wissen Spezial 2020 - Faszination Geschichte