IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.
59,99 €*

Praktische Anpassung und Einführung des Rational Unified Process in einem E-Business Unternehmen

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Informatik und Praktische Mathematik), Sprache: Deutsch, Abstract: Nach einer Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung[GFF00] ist der Softwaremarkt heute schon als einer der ...
Sofortige Lieferung
Autor: Thomas Schneider
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638272636
Veröffentlicht: 30.04.2004
Format: EPUB
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Informatik und Praktische Mathematik), Sprache: Deutsch, Abstract: Nach einer Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung[GFF00] ist der Softwaremarkt heute schon als einer der Schlüsselmärktein Deutschland zu sehen; die entwickelte Software dient oft als wettbewerbsentscheidendesInstrument in den sekundären Softwarebranchen. Nach den imOktober 2001 vorgelegten Konjunkturdaten prognostiziert der Bundesverband Informationswirtschaft,Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) f¨urdie Branchen Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) in Deutschlandein Wachstum um 4,6% auf 254 Mrd. DM [Bun01]. In vielen Sekundärbereichenist bereits der gesamte Umsatz von Software abhängig. Nur beispielhaft sei hierdie Automobilindustrie erwähnt. Abgesehen von der betrieblichen ProduktionsundPersonalplanung könnten die komplexen Steuerfunktionen der Industrieroboterohne Software nicht realisiert werden. Die Fahrzeuge selbst enthalten heutzutageschon weit über tausend elektronische Bauteile, die durch Programmlogik verschiedenste Regelfunktionalitäten übernehmen. Als einer der anerkanntestenKöpfe im Segment der methodischen Softwareentwicklung formulierte GradyBooch in der Fachpresse: [...] Diese Abhängigkeit führt zu immer größeren Anforderungen an die Komplexitätder Softwaresysteme. Dies wird beeinflusst durch die immer leistungsfähigerenHardwaresysteme und den zunehmenden Austausch jeglicher Art von Information,nicht zuletzt motiviert durch das Internet, durch das der schnelle weltweiteTransfer von einfachen Textseiten bis hin zu multimedialer Videoübertragungmöglich geworden ist. Die Anwender der Systeme identifizieren bei jedem Releaseweitere Verbesserungsmöglichkeiten, so dass die Produkte immer mehr andie Bedürfnisse und Wünsche angepasst werden. Die Erwartungen an Qualitätund Funktionsumfang nehmen zu und die Stellung des Softwaresystems in seinemUmfeld wird immer signifikanter. Die Industrie fordert von den Softwareentwicklernqualitativ hochwertige Software, um sich am Markt behaupten zu können.Laut der bereits zitierten Studie [GFF00] werden in diesem Zusammenhang Zuverlässigkeit und Funktionalität als die wichtigsten wettbewerbsbestimmendenEigenschaften betrachtet. [...]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an